Stokkete/shutterstock.com
Economy & Business

Bürobedarf günstig einkaufen: Unsere Spartipps

Bürobedarf macht in vielen Unternehmen einen regelmäßigen und meistens nicht unerheblichen Posten in den Unternehmensausgaben aus. Wie man beim Einkauf von Büromaterial sparen kann, dazu findet man hier praktische Tipps.

Beim Einkauf von Bürobedarf sparen: So gelingt es

Um die Ausgaben für Bürobedarf möglichst niedrig zu halten, lohnt sich vor allem ein genauer Blick auf die Angebote verschiedener Händler. Neben den reinen Produktkosten spielen dabei auch mögliche Versandkosten und Gebühren für verschiedene Zahlungsmodalitäten eine Rolle. Zudem sollten die benötigten Artikel selbstverständlich sofort verfügbar sein und bestenfalls mit kurzer Versanddauer zugestellt werden. Für den schnellen und preiswerten Einkauf von Bürobedarf lohnt sich ein Blick in das Angebot von Otto Office. Hier ist von der Büroklammer bis zum Druckerpapier der klassische Bedarf für das Büro online erhältlich.

Vorratskauf und Rabattaktionen nutzen

Sparen lässt sich in vielen Fällen auch durch den Kauf größer Mengen als aktuell benötigt, welche als Vorrat im Unternehmen gelagert werden können. Bei Bürobedarf ist die mittelfristige Lagerung in der Regel kein Problem. sofern ausreichend Lagerfläche zur Verfügung steht. Dadurch können größere Mengen Büromaterial bestellt und hierbei attraktive Rabatte genutzt werden. Das gilt selbstverständlich auch dann, wenn einzelne Artikel, welche im Unternehmen regelmäßig benötigt werden, zeitlich befristet zu einem reduzierten Preis angeboten werden.

Günstige Alternativen zu teuren Markenprodukten finden

Teilweise lassen sich die Ausgaben für Büromaterial auch drastisch senken, wenn statt zum teuren Markenprodukt zu günstigeren Alternativen gegriffen wird. Meistens sind diese in Sachen Qualität nicht schlechter als ein Markenprodukt. Die niedrigeren Preise sind häufig dadurch zu begründen, dass weniger Kosten für Werbung, Produktdesign und ähnliches im Herstellungsunternehmen anfallen und diese Einsparung direkt an Kunden weitergegeben wird. Gerade bei hochpreisigen oder in sehr großer Stückzahl benötigten Artikeln lohnt sich oft der Vergleich mehrerer Hersteller. Ein klassisches Beispiel hierfür sind Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker.

Alte Lieferverträge neu aushandeln oder kündigen

Vielfach nutzen Unternehmen für regelmäßig benötigtes Büromaterial langfristige Lieferverträge. Von Zeit zu Zeit sollten die Konditionen dieser Verträge jedoch genau geprüft werden, denn manchmal sind veraltete Angebote eine unnötige Mehrbelastung. Wenn ein Nachverhandeln mit dem Lieferanten nicht möglich oder zufriedenstellend ist, dann hilft oft nur der Wechsel des Lieferanten oder die Beschaffung des Büromaterials von anderen Anbietern.

Verschwendung und Diebstahl verhindern

Zu guter Letzt sollte nicht aus dem Blick verloren werden, dass in vielen Büros ein Teil des Büromaterials verschwendet wird oder sogar unerlaubterweise den Weg zum heimischen Schreibtisch der Angestellten findet. Diebstahl von Büromaterial verursacht einen erheblichen finanziellen Schaden, weshalb sich Maßnahmen zur Vermeidung von Diebstählen schnell auszahlen. Außerdem kann durch die Umstellung auf digitale Prozesse der Bedarf an Büroartikeln oft deutlich gesenkt werden, was wiederum erhebliche Einsparungen mit sich bringt.

Ähnliche Beiträge

Angebotsoligopol: Definition, Merkmale und Beispiele

Heinrich Gellertshausen

Datenchaos in Unternehmen: Wie bringt man Ordnung rein?

Heinrich Gellertshausen

Domainregistrierung für ein neues Business: Worauf sollte man achten?