ImageFlow/shutterstock.com
Economy & Business

Fliesen, PVC & Co.: Welcher Bodenbelag für Büroräume eignet sich am besten?

Wenn Büroräume mit einem Bodenbelag versehen werden sollen, muss es in der Regel vor allem praktisch und kostengünstig sein. Ästhetik wird nachrangig bewertet. Aber selbst unter den funktionalen Belägen gibt es eine große Auswahl. Dieser Artikel zeigt, welcher Belag für welche Art von Arbeitsraum am besten geeignet ist.

Wenn es ab und zu schmutzig wird: Fliesen und PVC

In manchen Büros fällt höchstens der Staub auf den Boden, in anderen Fällen buchstäblich Späne, weil gehobelt wird. Wer sich für einen Bodenbelag für Büroräume entscheiden muss, sollte zunächst überlegen, wie die entsprechenden Räume genutzt werden. Je nach Reinigungsaufwand bieten sich verschiedene Beläge an. Ein Beispiel: In einem Architekturbüro arbeiten Menschen oft an Computern, hin und wieder wird aber auch illustriert, gebastelt, präsentiert. Arbeitsräume, in denen entsprechendes Werkzeug steht, können schnell verschmutzen – und verschmutzte Arbeitsräume sind für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen ärgerlich.

Hier eignen sich Bodenbeläge, die sehr schnell und sehr leicht zu reinigen sind, etwa Bodenfliesen. Aber sind Fliesen nicht nur etwas für Bäder, Küchen und Lagerhallen? Ganz und gar nicht. Wenn man bei der Auswahl ein wenig auf ein optisch ansprechendes Design achtet, eignen sich Fliesen hervorragend als Bodenbelag für Büroräume. Der Markt hält sehr viel mehr bereit als weiße Kacheln. Besonders clever: Fliesen in Holz- oder einer vergleichbaren Optik. Damit sieht der Raum auf den ersten Blick so aus, als wäre er mit wunderschönem Laminat ausgelegt. De facto handelt es sich aber um leicht zu reinigende Fliesen.

Ähnlich gut eignen sich PVC-Fußböden. Auch sie sind sehr leicht zu reinigen und werden in vielen verschiedenen Formen und Farben hergestellt. Ähnlich wie bei Fliesen lassen sich auch unter den PVC-Belägen solche finden, die eine natürliche Optik imitieren und somit für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen können. PVC ist minimal anfälliger für grobe Verschmutzungen als Fliesen (zähflüssige Flüssigkeiten können leichter festkleben), zudem ist der Boden nicht feuerfest. Für die Belange eines regulären Büros sollte dieser Bodenbelag allerdings vollkommen ausreichen.

Wie wichtig sind ästhetisch ansprechende Büroräume?

Warum sollte man nicht einfach das Büro ähnlich behandeln wie das Zuhause und einen schönen, statt allzu funktionalen Bodenbelag wählen? Laminat oder gar Dielen schätzen wir in den eigenen vier Wänden sehr – wieso nicht im Büro? Wer so an die Sache herangeht, unterschätzt womöglich die Eigenheiten eines Büros. Nicht nur nutzen hier sehr viel mehr Menschen eine oft kleinere Fläche, auch die Art und Weise, wie der Boden strapaziert wird, ist eine gänzlich andere. Man denke nur an eine Vielzahl von Bürostühlen und wie sie teils täglich hin- und herbewegt werden. Holzfußböden erleiden dadurch schon nach kurzer Zeit einen sichtbaren Schaden – nämlich Abrieb. Besser beraten ist man hier mit pflegeleichten und trotzdem schönen Fußböden. Nicht nur im Hinblick auf das Budget!

Ähnliche Beiträge

Joballtag: So beeinflusst der Schlaf unsere Produktivität

Heinrich Gellertshausen

Deutschland im Landhausfieber: Das Angebot wächst, die Nachfrage steigt

Nachfragemonopol: Ausführliche Erklärung und Beispiele

Heinrich Gellertshausen