garagestock/shutterstock.com
Economy & Business

Steuererklärung online erledigen: Wie geht das?

Die eigene Steuererklärung bereitet vielen Menschen Kopfzerbrechen und ein ungutes Gefühl. Grund dafür sind die oft kompliziert wirkenden Formulare oder Eingabefelder. Ist eine Steuererklärung wirklich so kompliziert und gibt es Möglichkeiten, diese online zu erstellen? Auf diese und andere Fragen rund um die Steuererklärung findet man in unserem Artikel Antworten.

Steuererklärung online machen: Das sollte man wissen

War es früher ausschließlich möglich, eine Steuererklärung in Papierform auszufüllen und einzureichen, geht das bereits seit einiger Zeit auch online. Zudem ist es inzwischen möglich, die Steuererklärung per App zu erstellen. Der Anbieter Taxando bietet genau dazu die technischen Voraussetzungen und ermöglicht das Erstellen der Einkommenssteuererklärung innerhalb von 15 Minuten per App. Diese kann vorab kostenlos getestet werden, um sich selbst von der einfachen Handhabung zu überzeugen. Möglich ist es nicht nur, die Steuererklärung elektronisch zu erstellen und an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Auch die weitere Kommunikation mit der Behörde kann dank elektronischem Steuerbescheid bequem über das Smartphone oder den PC erfolgen und verzichtet vollständig auf Papier.

Gelten für elektronische Steuererklärungen die gleichen Gesetze?

Grundsätzlich haben steuerpflichtige Personen sich bei der elektronischen Steuererklärung an die gleichen Fristen, Vorgaben und gesetzlichen Grundlagen zu halten, die auch für die klassische Form der Steuererklärung gelten.

Wie sieht es mit der Sicherheit bei einer Online-Steuererklärung aus?

Datenschutz und die Sicherheit personenbezogener Daten bei Onlineanwendungen werden ein immer wichtigeres Thema. Wer seine Steuererklärung online am PC oder per App macht, der gibt hier viele sehr persönliche Daten an und möchte selbstverständlich nicht, dass diese in unbefugte Hände gelangen. Von Seiten der Finanzbehörden und der Anbieter für Apps und Software werden hohe Standards in Sachen Datenschutz eingehalten und regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht. Daher muss man sich bei der elektronischen Steuererklärung keine Sorgen um seine persönlichen Daten und deren Schutz machen. Anbieter von Apps und anderer Software informieren User in der Regel ausführlich über die von ihnen getroffenen Maßnahmen im Rahmen des Datenschutzes.

Steuererklärung ohne Steuerberater: Geht das?

Eine einfache Einkommenssteuererklärung eines Angestellten ohne Nebeneinkünfte oder andere Besonderheiten lässt sich in der Regel auch ohne Hilfe eines Steuerberaters innerhalb kurzer Zeit erstellen. Anders sieht es jedoch aus, wenn zusätzlich Nebeneinkünfte aus einem Zweitjob, Mieteinnahmen oder weitere Einkünfte versteuert werden müssen. Auch Freiberufler und Selbstständige schrecken häufig davor zurück, ihre Steuererklärung ohne fachkundige Unterstützung anzufertigen. Wer seine Steuererklärung online machen möchte, der kann auch die Hilfe von einem erfahrenen Steuerberater online nutzen.

Durch dessen fachkundige Unterstützung lassen sich Nachzahlungen häufig reduzieren oder eine Rückerstattung vergrößern. Daher ist es in vielen Fällen sinnvoll, sich beraten und unterstützen zu lassen und so bei der Steuer auf rechtssicherem Weg Geld zu sparen.

Ähnliche Beiträge

E-Commerce: Warum ist Amazon so erfolgreich?

Heinrich Gellertshausen

Künstliche Intelligenz im Online Marketing: Chancen für die Zukunft

Heinrich Gellertshausen

Ungewöhnliche Finanzierungsoptionen für die Unternehmensgründung

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner