GH Studio/shutterstock.com
Finanzen & Börse

Blick aufs neue Börsenjahr: Welche Trends erwarten Anleger im Jahr 2022?

Börsentrends kommen und gehen und oft sind sie für viele Anleger erst im Nachhinein zu identifizieren. Doch wer die Augen offen hält, kann bereits heute die Sektoren erkennen, die in der nahen Zukunft vermutlich stark profitieren werden. Der folgende Artikel lenkt den Fokus auf drei wichtige Börsentrends des Jahres 2022: nachhaltige Unternehmen, Kryptowährungen und Technologie.

Nachhaltigkeit und grüne Technologien

Nachhaltigkeit wird mit Sicherheit zu den Themen gehören, welche Anleger auch im Jahr 2022 beschäftigen. Denn inzwischen sind Dinge wie Umweltschutz und grüne Technologien im Bewusstsein der Investoren und jungen Firmen mehr als präsent. Insbesondere jüngere Anleger interessieren sich stark für nachhaltige Unternehmen – was wiederum den Geldfluss dahingehend lenkt. Denn durch diesen neuen Fokus erhalten jene Firmen eine Kapitalspritze, welche ihr Augenmerk selbst auf den Schutz der Umwelt legen. In den kommenden Jahren wird der Trend sich noch weiter verstärken.

Bereits heute geben Konsumenten in Deutschland jährlich 47 Milliarden Euro für „grüne“ Produkte aus, wie das Umweltbundesamt mitteilt. Ökostrom (16 Milliarden Euro Umsatz), nachhaltige Mobilität (18 Milliarden Euro Umsatz) und Biolebensmittel (12 Milliarden) führen die Liste an. In Zukunft werden noch viele weitere Sektoren durch diese Entwicklungen dauerhaft beeinflusst werden – hier ergeben sich für Investoren also große Potenziale. Denn die zugrunde liegenden Vermögenswerte schlagen sich, was die Rendite betrifft, bereits heute mehr als gut.

Kryptowährungen

Kryptowährungen haben bereits in den vergangenen Jahren einen ungeahnten Siegeszug hinlegen können – wie kann man da also von einem Trend sprechen? Der Grund dafür ist simpel: Erst jetzt dringen die digitalen Coins nämlich wirklich in die Massennutzung vor. Galten Bitcoin und Co. noch vor wenigen Jahren als Geldanlage für lediglich eine kleine, eingeweihte Gruppe von Anlegern, hat sich dieses Bild in der jüngeren Vergangenheit geändert. Die Krypto Kurse konnten auch 2021 deutlich zulegen, für Anleger ist es inzwischen keine Neuigkeit mehr, wenn etwa der Bitcoin Kurs über 50.000 Dollar steigt.

Doch auch Währungen wie Ethereum, Binance Coin, Tether oder Solana zeigen sich aktuell stark. Inzwischen weiß auch die breite Masse der Anleger: Kryptowährungen sind digitales Geld, welches mithilfe der Kryptographie (der Verschlüsselung von Daten) gekauft, verkauft und an andere Nutzer übertragen werden kann. Durch dieses Wissen erhöht sich die Investitionsfreude der Interessierten. Und das wiederum dürfte dafür sorgen, dass Kryptowährungen auch im Jahr 2022 – wieder einmal – zu den interessantesten Trends an den Börsen gehören werden.

Technologie

Der Technologie-Sektor hat in den vergangenen Monaten an den Börsen gelitten und das, obwohl die Nachfrage am Markt exorbitant hoch ist. Die weltweite Knappheit von Halbleitern sorgt dafür, dass eine gewaltige Bandbreite an Produkten – von intelligenten Autos wie Tesla-Modellen, über Smartphones, bis hin zu Spielkonsolen – nicht in ausreichender Menge produziert werden kann, um den globalen Bedarf zu decken. Das drückte 2021 die Kurse, viele Technologie-Konzerne wuchsen nicht so schnell wie erwartet. Doch spätestens zu Beginn des Jahres 2023 sollte der Chipmangel endlich enden – und damit der Grundstein für weiteres schnelles Wachstum gelegt sein.

Denn trotz der schwankenden Kurse ist eines klar: In seinen Grundfesten ist der Sektor mehr als robust, die Innovationsfähigkeit der Technologiebranche sucht weltweit ihresgleichen. Für Anleger können die aktuell schwächelnden Kurse sogar eine gute Nachricht sein: Denn wer langfristig investiert, kann momentan günstig einsteigen. Dadurch bietet sich nämlich die Möglichkeit, noch vor dem wahrscheinlichen Aufschwung im Jahr 2023 die eigenen Investments zu platzieren. Auch hier liegt also ein wichtiger Trend für die kommenden zwölf Monate.

Fazit

Die Börse ist schnelllebig und wartet für Anleger immer wieder mit Überraschungen auf. Einige Trends für das kommende Jahr lassen sich allerdings bereits jetzt identifizieren: Nachhaltige Unternehmen etwa sollten 2022 deutlich wachsen, ebenso wie Kryptowährungen, die inzwischen im kollektiven Bewusstsein der breiten Masse der Anleger angekommen sind. Und zuletzt birgt auch der Technologie-Sektor weitere, ungenutzte Potentiale.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin Robots: Wie sie funktionieren und warum sie sinnvoll sind

Bonität verbessern: Das tut dem Schufa-Score gut

Heinrich Gellertshausen

Rohöl handeln: Wie man in Öl investiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner