NicoElNino/shutterstock.com
Economy & Business

E-Commerce: Eine durchdachte und clevere Strategie ist essentiell

Die Wirtschaft an sich und die wachsende Szene im E-Commerce haben zu einer starken Entwicklung auch im Bereich Marketing geführt, die so vor ein paar Jahren noch nicht vorher zu sehen war. Alles läuft mittlerweile digital ab, in vielen Fällen sogar automatisiert. Mit ein paar Klicks sind die passenden Grundeinstellungen vorgenommen und über Dienstleister und Tools werden die potentiellen Kunden erreicht.

Das nennt man in der Fachsprache digitales Marketing. Hier ist allerdings eine durchdachte Strategie unabdingbar, nicht zuletzt, wenn es um den Aufbau von zielführenden Links geht. Das Institut für E-Commerce-Handelsforschung ECC Köln kam kürzlich in seinem regelmäßig veröffentlichten Trend Check zu der Erkenntnis, dass die Social Media Nutzung in Deutschland zurückgeht. Auch aus diesem Grund brauchen viele Unternehmen eine neue und clevere Strategie.

Digitales Marketing

In Deutschland haben beim digitalen Marketing Firmen wie Otto und Media Markt große Erfolge erzielt. Es handelt sich um deutsche Firmen. Natürlich gibt es auch eine Reihe von Plattformen, die international betrieben werden und die teilweise zu den Marktführern weltweit zählen. Sich gegen diese durchzusetzen und viele Aufrufe von neuen oder auch bestehenden Kunden zu bekommen, ist aller Ehren wert. Wie sie es geschafft haben? Wichtig ist eine gute Linkaufbau Strategie auf den Webseiten und gezielte automatisierte Suchmaschinen. Sie sind bei Facebook, Instagram und teilweise auch bei Twitter aktiv, denn natürlich kann auf diese Werkzeuge nicht verzichtet werden. Aber die Konsumenten wenden sich laut des veröffentlichten Trend Checks immer mehr direkt den Consuming Plattformen zu.

Was für Möglichkeiten bestehen

Wenn es um die Themen Economy und Business im Internet geht, ist die Reichweite von großer Bedeutung. Die aktuelle Gründerszene ist hier der beste Beweis. Je mehr Klicks es auf einer Webseite gibt, desto mehr Geld kann verdient werden. Die angebotenen Produkte, sofern es einen Warenkorb gibt, sollen natürlich möglichst verkauft werden. Auf sie soll sich die Aufmerksamkeit fokussieren, ebenso wie auf eigene Dienstleistungen. Das alles geschieht heutzutage vor allem über automatisierte Vorgänge.

Dazu ist ein durchdachter Aufbau einer Webseite notwendig, womit wir beim Thema Links wären. Was das eigentliche Thema ist, ist aber gar nicht relevant. Viele Menschen nutzen Suchmaschinen und sie geben die entsprechenden Stichworte dafür ein. Die Ergebnisse sollten dann bestenfalls auf eine Webseite führen, die Sie oder Ihre Firma betreiben. Genau so gehen die als Beispiel genannten Otto und Media Markt ebenso wie viele andere vor.

Indirekte Aufmerksamkeit erzielen

Marketing ist als Stichwort von allgemeiner Bedeutung. Durch sie werden die Kunden aufmerksam. Mit strategischen Überlegungen und dem Einsatz von passenden Tools können die gewünschte Aufmerksamkeit generiert und Werbung gemacht werden. Der Ablauf ist im Grunde automatisiert, er wird allerdings den Vorgaben entsprechen. Ohne Marketing wird niemand seine Ziele erreichen. Texte, in denen wichtige Links integriert sind, sind mittlerweile äußerst beliebt. Sie sorgen für eine Art von indirekte Aufmerksamkeit. Dafür braucht es die nötige Expertise und die entsprechenden Vorgaben. Eine Online Marketing Agentur wie Awisee ist hier ein passender Partner.

Influencer als Wegbereiter in die Zukunft

Als eine zukunftsträchtige Vorgehensweise hat sich laut der genannten Studie das Influencer Marketing erwiesen. Selbst wenn eine Firma selbst nicht übermäßig aktiv ist in Social Media, kann sie sich so genannte Einflussnehmer heranziehen, die auf ihren Plattformen und Seiten viel Traffic generieren. Dort werden dann die produzierten Waren präsentiert als eine neue Art von Werbung, die vor ein paar Jahren noch nicht möglich war. Influencer gibt es in allen erdenklichen Bereichen. Sie sind teilweise für eine spezielle Zielgruppe die Gesichter hinter den Produkten. Ihr Wort hat Gewicht. Auch Otto und der Media Markt nutzen vermehrt diesem Weg. und auch bei Marketing in der Schweiz ist Influencer Marketing in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, das lässt sich vermehrt beobachten.

Ähnliche Beiträge

Zeitmanagement verbessern: 5 einfache Tipps

Heinrich Gellertshausen

Stabile Regale für die Lagerung: Kauftipps für Schwerlastregale

Businesstrolley: Der perfekte Begleiter für Geschäftsreisen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner