NicoElNino/shutterstock.com
Finanzen & Börse

Dezentralisierte Finanzen (DeFi) erklärt

Dezentralisierte Finanzen, auch als DeFi bekannt, sind ein innovatives Konzept im Bank- und Finanzwesen, das auf den Blockchain-basierten Peer-to-Peer-Austausch angewiesen ist. DeFi eliminiert Finanzvermittler wie Banken oder Makler und fördert die Automatisierung von Bankingprozessen durch den Einsatz der Blockchain.

Warum soll es für Investoren interessant sein? DeFi ermöglicht es ihnen, Geld Peer-to-Peer zu verleihen und höhere Einnahmen zu erzielen. Mit digitalen Wallets können die Investoren ihre Finanzmittel schnell und problemlos an den gewünschten Ort überweisen und auf ihre Gelder ohne zusätzliche Gebühren zugreifen. Im Jahr 2022 wurden an dezentralen Börsen mit 5.687.713 verschiedenen Handelsadressen Trades im Wert von 854 Milliarden US-Dollar abgewickelt. Das sind einige Details darüber, wie DeFi funktioniert, welche Vorteile und Risiken sie für ihre Nutzer bringt und wie sie sich von traditionellem Banking unterscheiden.

Was sind Dezentralisierte Finanzen (DeFi)?

DeFi ist eine Technologie, die eine Alternative zu üblichen zentralisierten Finanzinstitutionen wie Banken, Börsen und Versicherungsunternehmen anbietet. Mit „Smart Contracts“, die auf Blockchains (z. B. Ethereum) basieren, schaffen DeFi-Systeme einen verteilten Konsens. Entwickler designen Smart Contracts, um im Voraus festgelegte Aufgaben nur unter bestimmten Bedingungen auszuführen.

Ethereum wurde zur Basis der ersten Smart Contracts, aber man kann andere Plattformen dazu verwenden. Sie könnten beispielsweise einen Smart Contract erstellen, um jemandem 300 US-Dollar zu senden, wenn die Houston Astros im folgenden Jahr die World Series gewinnen. Sobald der Code auf der Blockchain veröffentlicht wurde, kann jeder Nutzer des Netzwerks darauf zugreifen und ihn lesen, aber niemand kann ihn ändern. Dezentralisierte Apps (auch DApps genannt) werden nicht von einem Unternehmen oder einer Person kontrolliert oder besessen. In der Regel werden Smart Contracts verwendet, um sie zu verwalten.

Mit DeFi brauchen die Parteien keinen Vermittler und keine zentralisierte Behörde, um ihre Geschäfte sicher und direkt abzuwickeln. So haben vielmehr Nutzer Zugang zu Finanzdienstleistungen für viel weniger Geld oder zu Zinssätzen, die den Zinssätzen von traditionellen Bankinstituten überlegen sind.

Warum soll man DeFi einsetzen

Wenn Sie sich für eine DeFi-Plattform anstelle eines traditionellen Finanzinstituts entscheiden, erhalten Sie eine breite Reihe von Vorteilen – unabhängig davon, was Sie erreichen möchten. Mit Internetverbindung kann jede Person von einer DeFi-Plattform profitieren – auch diejenigen, die es schwierig finden, Bankkonten zu erstellen oder Kredite zu beantragen. Dank der hohen Zugänglichkeit sind DeFi-Transaktionen überall möglich.

DeFi ermöglicht direkte Transaktionen zwischen den Parteien sowie verfügt über niedrige Gebühren und hohe Zinssätze. Die Transaktionskosten werden ohne Zwischenhändler erheblich reduziert, und die Parteien können sofort Zinssätze aushandeln. Normalerweise bieten DeFi-Netzwerke den Kreditnehmern Zinssätze an, die ansprechender sind als die von traditionellen Bankinstituten. Alle Transaktionsdetails werden auf einer Blockchain gespeichert. Blockchain kann nicht geändert werden, da sie manipulationsfrei ist. Smart Contracts schützen die Anonymität der Nutzer des Netzwerks. Die Blockchain-Technologie sorgt für die Sicherheit und Transparenz der DeFi-Plattform. In den Transaktionsdaten wird Ihr echter Name verheimlicht.

Schließlich sind die Funktionalität von DeFi-Plattformen unabhängig von zentralisierten Finanzorganisationen. Der wirtschaftliche Zusammenbruch von 2008 hat die gegenseitige Abhängigkeit von Banken und Regierungen deutlich gemacht und die Schwachstellen von zentralisierten Systemen definiert. Ihr Geld kann von bestimmten Finanzinstituten gehalten werden, die in Schwierigkeiten mit Schulden, Betrug oder Korruption geraten. Der dezentralisierte Ansatz der DeFi-Protokolle mindert diese Gefahr erheblich.

Sicherheitsaspekt

Da die DeFi-Technologie neu ist, können ungünstige Ergebnisse auftreten. Startups, die die DeFi-Technologie verwenden, können scheitern (Startupfehler sind weit verbreitet), und Programmierfehler können Hackern reiche Möglichkeiten bieten. Ein DeFi-Projekt, das Sie zur Investierung ausgewählt haben, kann fehlschlagen.

Bei zentralisierten Finanzinstituten sind die Einlagen von dedizierten Regierungsbehörden versichert. DeFi-Plattformen liefern oft keine Möglichkeit zur Geldrückerstattung. In den USA können Nutzer beispielsweise eine Klage beim Consumer Financial Protection Bureau (CFPB) einreichen, wenn eine reguläre Finanztransaktion schief geht. Dennoch haben sie diese Möglichkeit nicht, wenn sie Opfer einer betrügerischen DeFi-Transaktion werden.

Die Technologie entwickelt sich jedoch weiter und moderne DeFi-Anwendungen können diese Probleme bewältigen. Die von Einzelpersonen erstellten dezentralisierten Versicherungen legen ihr Geld als Sicherheit zusammen, um einen Mechanismus zu schaffen,der sie gegen Verluste aus anderen Smart Contracts schützt. Die Personen, die Beiträge zu den Bitcoin-Pools leisten, erhalten die von den versicherten Nutzer gezahlten Prämien.

DeFi und Blockchain-Technologie

Dezentralisierte Finanzen werden durch moderne Technologien wie Blockchain und Kryptowährungen ermöglicht. Die aktuellen Anwendungen von DeFi sind Beispiele für ein Blockchain-Ökosystem für DeFi-Apps, das speziell für dieses Finanzinstitut und entsprechend seinen Bedürfnissen entwickelt wurde.

Ihr Bankingsverlauf wird bei jeder Transaktion auf Ihrem Standard-Girokonto in einem privaten Ledger gespeichert, das von einem zuverlässigen Finanzinstitut kontrolliert wird. Digitale Aufzeichnungen von Finanztransaktionen werden in einem verteilten, dezentralisierten und öffentlichen Ledger aufgezeichnet, das als Blockchain bekannt ist.

Wenn wir sagen, dass ein verteilter Ledger wie Blockchain jede Transaktion als verschlüsselten Code speichert, meinen wir den öffentlichen Ledger. Infolgedessen haben alle Parteien, die DeFi-Anwendungen nutzen, einen vergleichbaren öffentlichen Ledger. So schafft das System eine vertrauenswürdige Infrastruktur und ermöglicht es den Nutzern, Zahlungen zu überprüfen, ihre Anonymität und digitale Assets zu schützen und verschiedene Manipulationen zu vermeiden.

Blockchain wird als dezentralisiert bezeichnet, wenn kein Mediator oder zentraler Gatekeeper das System überwacht. Durch das Lösen herausfordernder mathematischer Rätsel und das Hinzufügen neuer Transaktionsblöcke zur Kette können Parteien mit identischen Blockchains Transaktionen überprüfen und aufzeichnen.

Zum Schluss

Laut DeFi-Fans ermöglicht dezentralisierte Blockchain sicherere und transparentere Finanztransaktionen im Vergleich zu privaten Systemen, die in der zentralisierten Finanzwirtschaft verwendet werden. Allerdings ist die Implementierung dieser Technologie ziemlich kompliziert. Deshalb entscheiden sich immer mehr Marktführer für die Leistungen eines erfahrenen Blockchain-Entwicklungsunternehmens. Schließlich sind professionelle Blockchain-Expertise und Entwicklungskompetenzen erforderlich, um das ganze Potenzial der dezentralisierten Finanzen zu entdecken.

Ähnliche Beiträge

Der Immobilien-Teilverkauf: Die flexible Lösung für die finanzielle Selbstbestimmtheit im Alter

Affiliate Marketing, Youtube & Co.: Wie man online Geld verdient

Heinrich Gellertshausen

Berichtssaison Q3’22: Was zu erwarten ist

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner