genkur/shutterstock.com
Industrie

Industrie: Vollautomatische Absackanlagen und vollautomatische Palettierung

Im Fokus stehen diverse Verpackungsmaschinen und unterschiedliche Palettiersysteme, welche optimal auf die Anforderungen des Kunden angepasst werden.

Moderne Abfüllanlagen sind auf automatisierte Prozesse ausgerichtet – automatische Abläufe erhöhen die Produktivität und unterstützen die Qualitätssicherung. Die Unterschiedlichkeit der Produkte erfordert im Verpackungsprozess individuell abgestimmte Abläufe.

STATEC BINDER ist ein Anbieter für automatisierte Absacklagen von freifließenden Schüttgütern. Von der Abfüllung in geeignete Säcken bis zur Palettierung sind alle Schritte des Verpackungsprozesses auf die individuellen Ansprüche der Industrie abgestimmt. Von der Planung über die Installation bis zur Begleitung im laufenden Betrieb erhalten Kunden des Unternehmens eine fachkundige Betreuung. Wichtig ist, vor dem ersten Planungsschritt die spezifischen Anforderungen des Schüttguts und die zu erfüllenden Kriterien der Werksvoraussetzungen herauszuarbeiten.

Anforderungen an die Verpackungen

Eine Verpackung kann unterschiedliche Funktionen übernehmen, wie zum Beispiel den Schutz der Ware, welches es zu berücksichtigen gibt, wenn es um die Entscheidung über die richtige Verpackungstechnik geht. Im Rahmen der vollautomatischen Absackung und Palettierung stehen verschiedene Sackarten im Zentrum. Je nach Kundenanforderungen werden Offensäcke oder Säcke von der Schlauchfolie sowie der Flachfolie verwendet. Die Säcke bestehen in der Regel aus Papier, Polyethylen oder Polypropylen. Zudem wird sich auf die Verpackung und Palettierung von Säcken, welche zwischen 10kg bis 80kg schwer sind, fokussiert.

Kosten senken

Durch die Automatisierung des Verpackungsprozesses kann die größtmögliche Qualität bei einer hohen Anzahl an fertigen Säcken pro Stunde geliefert werden. Dabei werden ein hoher Produktschutz und eine verbesserte Lagerfähigkeit sichergestellt. Zudem wird eine hohe Wiegegenauigkeit sowie das Abfüllen nach genauem Maß ermöglicht. Jede Anlage kann an spezielle Kundenanforderungen angepasst werden, um den Verpackungsprozess individuell zu optimieren. Eine durchdachte Verbindung des automatisierten Abfüll- und Palettierprozesses schafft daher einen wertvollen Vorteil hinsichtlich der kosteneffizienten Qualitätssicherung und eines kundenorientierten Handelns.

Besonderheiten bei Schüttgütern

Die Vielfalt bei der Verpackung von Schüttgütern ist groß und so reizvoll ist die Entwicklung von Maschinen, die jede Herausforderung annehmen. Die unterschiedlichen, freifließenden Schüttgüter stammen aus verschiedenen Branchen und weisen verschiedene Eigenschaften auf. Beispiele dafür sind Petrochemie, Mineralien und Brennstoffe, Lebens- oder Futtermittel, chemische Stoffe und landwirtschaftliche Produkte. Je nach den Produkteigenschaften werden kundenorientierte, komplette Verpackungslinien konstruiert, wobei eine passgenaue Verpackungslösung im Zentrum steht.

Ähnliche Beiträge

Industrie-Trends: Lasergravuren aus Naturstein

Schwerlasttransporte: Beförderung besonders großer und schwerer Objekte

Heinrich Gellertshausen

Individuell bedrucken: Was kann man selbst bedrucken und was muss zum Profi?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner