Ground Picture/shutterstock.com
Economy & Business

So wird die Übergangszeit komfortabler als gedacht: Tipps für die Anmietung und die Nutzung von Bürocontainern

Wer an Bürocontainer denkt, denkt oft an klassische Zwischenlösungen. Immerhin kommen sie unter anderem dann zum Einsatz, wenn es – warum auch immer – gerade nicht möglich ist, die eigentlichen Räumlichkeiten zu nutzen.

Von der Bezeichnung „Zwischenlösung“ sollte sich jedoch niemand täuschen lassen. Denn: Im Wesentlichen reicht es oft aus, die Container im ersten Schritt als vollwertige Arbeitsumgebungen wahrzunehmen, um ihnen – im zweiten Schritt – die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die diese verdienen. Hierbei ist es vollkommen unerheblich, ob die Container nur ein paar Tage oder über einen längeren Zeitraum als Alternative gemietet werden: Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um sich entsprechend seiner Bedürfnisse einzurichten, kann in vielerlei Hinsicht profitieren.

Die folgenden Abschnitte liefern wertvolle Tipps zur Anmietung und zur Nutzung von Bürocontainern und helfen dabei, die modernen Raumlösungen flexibel zu nutzen.

Tipp Nr. 1: Angebote mit dem eigenen Bedarf abgleichen

Wer Bürocontainer individuell nutzen möchte, sollte sich zunächst mit seinem persönlichen Bedarf auseinandersetzen. Fragen, die in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen können, sind unter anderem:

  • Wie groß müssen die Bürocontainer, die ich anmieten möchte, sein?
  • Wie zeitnah benötige ich die Container?
  • Wie lange möchte ich die Bürocontainer anmieten?
  • Benötige ich besondere „Extras“, wie zum Beispiel eine Küche oder Ähnliches?

Auf Basis der entsprechenden Antworten fällt es oft leichter, bei einem Anbieter ein Angebot zu erfragen.

Tipp Nr. 2: Von Vornherein auf Hochwertigkeit setzen

Bürocontainer werden heutzutage in etlichen Varianten angeboten. Zahlreiche moderne Anbieter gehen mit Hinblick auf die gebotene Hochwertigkeit keine Kompromisse ein. Hierfür profitieren letztendlich die Kunden, die die Container auf der Basis eines überzeugenden Preis-Leistungsverhältnisses mieten können.

Besonders wichtige Qualitätsfaktoren sind unter anderem:

  • die verwendeten Materialien
  • die Haltbarkeit und die Verarbeitung
  • der allgemeine Zustand und etwaige Gebrauchsspuren.

Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um die entsprechenden Angebote zu vergleichen, findet sicherlich eine Lösung, von der nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch Kunden begeistert sein werden.

Tipp Nr. 3: Bürocontainer gegebenenfalls direkt kaufen

Heutzutage fällt es in Bezug auf die moderne Arbeitswelt schwer, von Standards zu sprechen. Während manche Unternehmen den klassischen Büroalltag bevorzugen, bieten andere die Home Office Option an. Einige Arbeitnehmer werden zu digitalen Nomaden, wenn ihr gewohnter Arbeitsplatz über einen längeren Zeitraum nicht zur Verfügung steht.

Und manche Unternehmen gehen dazu über, Bürocontainer nicht nur zu mieten, sondern kaufen diese direkt, wenn sie von etwas mehr Arbeitsfläche und mehr Flexibilität profitieren möchten. Dies kann unter anderem dann sinnvoll sein, wenn:

  • von Vornherein feststeht, dass das „alte Büro“ über etliche Monate nicht genutzt werden kann
  • Bedarf an mehr Platz vorhanden ist, gleichzeitig aber keine neuen Räumlichkeiten bezogen werden sollen.

Wie so oft gilt es, das entsprechende Budget mit den jeweiligen Angeboten abzugleichen, um herauszufinden, ob die Miete oder der Kauf die bessere Option darstellt.

Tipp Nr. 4: Mitarbeiter sensibilisieren

Nicht nur die Unternehmens- oder Abteilungsleitung, sondern auch das Team sollte wissen, dass es moderne Bürocontainer geschafft haben, sich von ihrem ehemaligen Image zu lösen und zu vollwertigen Räumlichkeiten zu werden. Hierbei wäre es sicherlich falsch, die psychologische Wirkung dieser Einstellung zu unterschätzen. Wer von Vornherein davon ausgeht, dass es in einem Container – ebenso wie in einem klassischen Büro – möglich ist, effektiv zu arbeiten, dürfte sich dieser angeblichen „Zwischenlösung“ in Zukunft etwas offener gegenüber zeigen.

Tipp Nr. 5: Räume modern und individuell einrichten

Ein komfortabler und gesunder Büroalltag lässt sich unter anderem im Bürocontainer realisieren. Zumindest dann, wenn diejenigen, die sich um die Einrichtung kümmern, genau wissen, worauf sie achten sollten. In der Regel ist es am einfachsten, die (eventuell sogar ergonomischen?) Möbel aus dem bisherigen Büro einfach mit in den Container zu nehmen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn die Platzverhältnisse nicht dagegensprechen. Immerhin sollte es im Bürocontainer ebenfalls kein Problem darstellen, sich frei zu bewegen. Wer genau das im Hinterkopf behält, kann die Vorzüge einer modernen Einrichtung auch in der so oft zitierten „Zwischenlösung“ genießen.

Ähnliche Beiträge

Effizientes Kundenbeziehungs-Management: Die Grundlage für nachhaltigen Geschäftserfolg

Social Media Marketing: So generieren Unternehmen mehr Sichtbarkeit

Die richtige Marketingstrategie: Warum ist sie für Unternehmen so wichtig?

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner