Rawpixel.com/shutterstock.com
Economy & Business

Übersetzung von Online-Shops: Worauf muss man achten?

Onlineshops werden bei Personen jeglichen Alters immer beliebter. Ob Bücher, Möbel, Kosmetik, Technik, Geschenke oder Kleidung, das internationale Online-Geschäft mit Waren aller Art floriert. Dies bekommt auch der regionale deutsche Einzelhandel deutlich zu spüren. Viele deutsche Händler wünschen sich daher inzwischen auch internationalen Erfolg und möchten ihren Absatz durch zusätzliche Kundschaft aus dem Ausland vergrößern. Ob Versandhandel, Online-Apotheke oder Einzelhändler, sprachliche Barrieren können hier ein deutliches Hindernis darstellen. Daher ist es für die Akquise ausländischer Kunden unerlässlich, die Inhalte und Texte der Homepage perfekt in eine andere Sprache zu übersetzen.

Warum sollte ein Onlineshop übersetzt werden?

Da Englisch die internationale Sprache in Wirtschaft und Handel ist, macht es Sinn, den internationalen Kunden zunächst eine englische Fassung der Internetseite anzubieten. Weitere Sprachen wie beispielsweise Französisch, Spanisch, Russisch oder Italienisch, sind ein großes Plus für jeden Onlineshop und jede Homepage. Wichtig bei der Gestaltung der Homepage ist, dass ALLE Inhalte komplett übersetzt werden. Dies gilt nicht nur für die Produktbeschreibungen und AGB, sondern auch für das Impressum, jedes kleine Feld und alle Schaltflächen wie beispielsweise „Warenkorb“, „jetzt bestellen“ oder „zurück“. Produktbeschreibungen sollten auch in der Fremdsprache stets eindeutig formuliert sein, damit der Kunde genau weiß, was er bekommt und welche Qualität die von ihm bestellte Ware hat.

Bei der Übersetzung kann es außerdem wichtig sein, eine Umrechnung der Maße anzubieten. In England und den USA werden zum Beispiel Inches statt Zentimeter angegeben und Feet statt Meter. Ganz besondere Wichtigkeit kommt den AGB zu. Wird hier nicht jeder Absatz eindeutig formuliert, wenn es um Lieferzeiten, Retouren, Preise, Garantie, Zuschläge und Fristen für eine Reklamation geht, kann es im schlimmsten Fall zu rechtlichen Schwierigkeiten mit den Kunden kommen.

Wer kann eine Homepage übersetzen?

Nichts ist für den neuen Kunden eines Onlineshops abschreckender, als schlecht ausgeführte Übersetzungen von kostenlosen Internet-Modulen. Diese werden den sprachlichen Feinheiten nicht gerecht und sorgen nicht selten beim Leser für Verwirrung. Wer hat nicht schon mal die Beschreibung chinesischer Produkte im Internet gesehen und sich über Formulierungen wie: „schöne Tasche hat mit viele Fach ausgestattete Leder“, amüsiert? Mit Hilfe von kompetenten Fremdsprachen-Profis, lassen sich solche Fehler ganz einfach vermeiden. Wer wirklich an einem langfristigen Erfolg seines Geschäfts oder Unternehmens interessiert ist, sollte daher die Ausgaben für einen professionellen Übersetzer bei der Gestaltung des Shops oder der Homepage nicht scheuen.

Professionelle Übersetzungsbüros gibt es inzwischen in jeder größeren Stadt. Diese können Privat- und Geschäftsleuten bei Bedarf Fachübersetzer für viele unterschiedliche Sparten vermitteln. Ob technische Übersetzungen, juristische Texte und Verträge oder medizinische Terminologie, es gibt für jeden Bereich einen versierten Übersetzer, der auch bei der Übersetzung eines Internetshops tätig werden kann. So wird gewährleistet, dass alle Inhalte auch für ausländische Kunden einfach zugänglich und verständlich sind.

Sprach-Profis am Telefon

Bietet der Onlineshop seinen Kunden als zusätzliche Leistung auch eine telefonische Beratung an, sollte auch ausreichend Personal vorhanden sein, welches in der Fremdsprache Englisch und eventuell in weiteren Sprachen mit den Kunden am Telefon kommunizieren kann. Dasselbe gilt für Kundenkontakte per E-Mail oder Live-Chat. So gibt es auch hier keine unnötigen Missverständnisse beim Service.

Ähnliche Beiträge

Business-Dresscode: So findet man die richtige Uhr für jeden Anlass

Steigende Nachfrage: Hybrid-Autos kaufen oder leasen?

Joballtag: So beeinflusst der Schlaf unsere Produktivität

Heinrich Gellertshausen