diignat/shutterstock.com
Karriere & Bildung

Work-Life-Balance: Sport födert die mentale Gesundheit

Drehen sich die Gedanken nur noch um den Beruf und nehmen die Arbeitsstunden den Großteil des Tages ein, ist das gesunde Gleichgewicht zwischen Beruf und Freizeit verrutscht. Was kurzzeitig noch akzeptabel ist, wird auf lange Sicht zu einer ernsten Gefahr für die Gesundheit. Wenn Beruf und Freizeit nahtlos ineinander übergehen und keine klaren Grenzen mehr sichtbar sind, ist es an der Zeit zu Handeln.

Nachhaltige Pausen und regelmäßige Sporteinheiten senden dem Körper ein wichtiges Signal und helfen, neue Energie zu schöpfen. Sport und eine ausgewogene Ernährung sind wichtig für die körperliche Fitness. Viel Gemüse, wenig Fett und Zucker sowie viel wertvolles Eiweiß benötigen Sportler, die ihren Körper zusätzlich unterstützen möchten. Nahrungsergänzungsmittel sind dabei sehr beliebt und besonders Proteinpulver sind eine sinnvolle Ergänzung zur Aktivität.

Das Proteinpulver Sinob Whey von Blackline basiert auf hochwertigem Molkenprotein, das aus der Milch grasgefütterter Kühe gewonnen wird. Das ökologische Produkt überzeugt durch einen feinen Geschmack und einen außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad, der seinen Ursprung in der nährstoffreichen Milch hat.

Warum Whey?

Whey Proteinpulver steht für ein Supplement, das aus Molke gewonnen wird. Ernährungsphysiologisch gilt Whey als ein Protein mit einer ausgezeichneten biologischen Wertigkeit. Für den Körper bedeutet dies, dass das aufgenommene Eiweiß besonders schnell und effektiv vom Körper verwertet werden kann. Das Aminosäureprofil von Whey zeigt, dass alle essenziellen Aminosäuren enthalten sind. Besonders hervorzuheben ist BCAA, ein Aminosäure-Komplex, der über eine eiweißreiche Ernährung mit Fisch, Eiern und Milch dem Körper natürlich zugeführt werden kann. Vegetarier, Veganer und Personen, die sich nicht ausgewogen ernähren, können den Bedarf über Whey decken. Das Proteinpulver ist auch als vegane Alternative auf pflanzlicher Basis erhältlich.

Wann ist die richtige Zeit für einen Eiweißshake?

Über den perfekten Zeitpunkt einen Proteinshake zu trinken, gibt es unterschiedliche Theorien. Einig sind sich alle Ansätze, dass zunächst der Proteinbedarf ermittelt werden sollte. Für den Grundumsatz und den natürlichen Erhalt der Muskelmasse benötigt der Körper ca. 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Bei sportlichen Menschen, die über das Training Muskelmasse aufbauen möchten, erhöht sich der Eiweißbedarf. Je nach Trainingsintensität liegt der Proteinbedarf dann bei 1,2 – 1,6 g pro Kilogramm Körpergewicht. Mit steigendem Muskelanteil erhöht sich das Körpergewicht und die benötigte Proteinmenge für den Grundumsatz steigt ebenfalls.

Grundsätzlich ist es daher wichtig, dass dem Körper das Eiweiß immer zur Verfügung steht. Whey kann zum Frühstück, vor dem Sport oder danach getrunken werden. Die Muskeln nehmen sich die Nährstoffe bei Bedarf. Unmittelbar vor oder nach einer Trainingseinheit sollte der Körper mit weniger nahrhaften Lebensmitteln versorgt werden. Ein kleiner Snack aus Proteinen und Kohlenhydraten, der den Magen nicht belastet, ist vor dem Sport gut geeignet. Da das Empfinden für Völlegefühl sehr individuell ist, sollte jeder nach einer perönlichen Lösung für die optimale Sportvorbereitung suchen.

Ähnliche Beiträge

Jobchancen erhöhen: Warum Bewerbungspakete für IT-Berufe sinnvoll sind

Heinrich Gellertshausen

Berufscoaching: Mehr Erfolg durch eine optimierte Work-Life-Balance

Konzentration bei der Arbeit steigern: Wie Kaffee zur Produktivität beiträgt

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner