iStock - vicnt
Economy & Business

Büro einrichten: Checkliste für Unternehmen

Der Arbeitsalltag im Büro ist oft stark durchstrukturiert. Um effizient und trotz allem gesundheitsfördernd arbeiten zu können, muss das Büro optimal eingerichtet werden. Eine Checkliste ist dabei sehr hilfreich.

Büroräume einrichten – die Vorüberlegungen

Viele haben Freude daran, Räume einzurichten. Das gilt auch für Büroräume. Doch wenn beim Büroräume einrichten nicht mit einer Checkliste gearbeitet wird, wird es schnell unübersichtlich. Denn ein Büro stellt andere Ansprüche an die Einrichtung als der private Bereich. Und deshalb muss hier sehr detailliert vorgegangen werden.

So ist wichtig zu klären, wo alle technischen Anschlüsse zu finden sind. Dafür muss bekannt sein, wo die Schreibtische stehen und wo welche technischen Geräte aufgebaut werden. Außerdem muss an den Schallschutz, an den Trittschutz, an ausreichend Licht und an die Gesundheit gedacht werden. Einen Arbeitsplatz ergonomisch einzurichten gilt heute als selbstverständlich. Doch was bedeutet das? Hier gilt es, sich im Vorfeld genau zu informieren, um tatsächlich die bestmöglichen Voraussetzungen für die Mitarbeiter zu schaffen. Zudem haben sich die Möglichkeiten der Büroeinrichtung in den letzten Jahren weiterentwickelt. Deshalb ist es wichtig, hier auch auf dem neusten Stand zu sein.

Unser Tipp: Erstellen Sie die Checkliste gemeinsam mit Ihrem Team. Ihre Mitarbeiter wissen, welche Ansprüche Sie an den Arbeitsplatz stellen müssen, um dort effizient und sicher arbeiten zu können. Prüfen Sie dafür auch unterschiedliche Arbeitsabläufe, um zum Beispiel die Wege zwischen den jeweiligen technischen Geräten bestmöglich auszuwählen.

Denken Sie an die Absicherung

Eine Checkliste verrät Ihnen gegebenenfalls, welche Möbel für ein Büro notwendig sind, welche technischen Geräte besonders wichtig sind und wo Sie besonders auf Ergonomie achten müssen. Was die Checkliste jedoch oftmals nicht verrät ist die Tatsache, dass Sie auch an eine Absicherung denken müssen. Besonders dann, wenn Sie hohe Wertgegenstände aber auch sensible Informationen in Ihrem Büro haben, verarbeiten und nutzen.

Mit starker Elektronikversicherung vorsorgen heißt zum Beispiel, dass Sie Ihre technischen Geräte absichern. Gegen Diebstahl, Vandalismus, aber auch vor Schäden, die beispielsweise durch Wasser oder einen Kurzschluss entstehen. Auch Ihre Möbel und alle anderen Einrichtungsgegenstände selbst können Sie absichern –  und selbstverständlich Ihre Mitarbeiter, die im Büro arbeiten.

Unser Tipp: Absicherungen gibt es viele. Überlegen Sie sich im Vorfeld, was für Sie und Ihr Team tatsächlich wichtig ist. Schnüren Sie ein Paket als Absicherung. So sparen Sie in vielen Fällen auch noch Geld.

Ein Großraumbüro einrichten – hier gelten besondere Regelungen

Bei einem Großraumbüro gelten zusätzliche Rahmenbedingungen, die eingehalten werden müssen. Je mehr Menschen in einem Raum arbeiten, umso wichtiger ist die Privatsphäre aber auch der Schallschutz. Es muss mit Trennwänden gearbeitet werden, so dass möglichst jeder Mitarbeiter einen eigenen kleinen Bereich hat. Mit einer separaten Checkliste für die Büroeinrichtung sorgen Sie dafür, dass auch im Großraumbüro die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen werden. Allerdings sollten Sie beachten, dass sich nicht jeder Mitarbeiter bei der Arbeit im Großraumbüro wohlfühlt. Auch hier ist ein Feingefühl Ihrerseits unabdingbar.

Unser Tipp: Lassen Sie sich beraten. Es gibt Architekten aber auch Einrichtungsspezialisten, die sich auf Großraumbüros spezialisiert haben. Sie sind in der Lage, Ihnen die bestmöglichen Voraussetzungen für ein gutes Arbeiten zu ermöglichen. Sprechen Sie zudem mit Ihren Mitarbeitern und fragen Sie, welche Wünsche und Voraussetzungen sie an ihren neuen Arbeitsplatz stellen.

Das perfekte Büro für die Zukunft

Eine Büroeinrichtung muss praktisch sein und dafür sorgen, dass effizient gearbeitet werden kann. Außerdem muss sie zu Ihren Unternehmenszielen passen. Ein handwerklicher Betrieb benötigt eine andere Büroeinrichtung als beispielsweise ein Architekturbüro. Mit einer Checkliste im Vorfeld können Sie genau prüfen, welche Einrichtungsgegenstände und technischen Geräte in Ihrem Büro notwendig werden.

Ähnliche Beiträge

Corporate Design durch physische Werbemittel stärken

Heinrich Gellertshausen

Deutschland im Landhausfieber: Das Angebot wächst, die Nachfrage steigt

Hinter den Kulissen von High-Tech-Lösungen: Die Northern Data AG

Heinrich Gellertshausen