iStock | William_Potter
Economy & Business

E-Commerce: Online-Business starten mit Amazon FBA

Fulfillment by Amazon, besser bekannt unter der Bezeichnung FBA, hat sich in den letzten Jahren als Benchmark-Lösung für Verkäufer am Markt etabliert. Mit dem Konzept: „Unternehmer verkaufen, Amazon versendet“, hat der Onlineriese, seit dem Start des Programms im Jahr 2006, Tausenden von Kleinunternehmern zu ihrem Platz am Markt verholfen.

Amazon bietet mit seiner Infrastruktur und Marktabdeckung einen einzigartigen Zugang zu Konsumenten rund um den Globus. Mit einem ausgeklügelten E-Commerce-System unterstützt Amazon FBA seine Nutzer, unabhängig von ihrer Erfahrung, einen Online-Shop zu errichten und ihre Produkte Millionen von Kunden zugängig zu machen. Über das Fullfillment Programm von Amazon wird die Lagerung der Produkte, Auftragsabwicklung und Versand sowie die Übernahme des Kundenservices übernommen. Das ermöglicht den Unternehmern, sich ausschließlich mit dem Verkauf ihrer Produkte auseinanderzusetzen. Für Neueinsteiger im Jahr 2022 ist es wichtig, sich vorab einen genauen Überblick über Chancen und Risiken einer FBA-Mitgliedschaft zu verschaffen.

FBA Statistiken und Fakten

Laut einer Statista Umfrage hat Amazon seinen E-Commerce Marktanteil in den USA von 36 % im Jahr 2016 auf 50 % im Jahr 2021 gesteigert. Eine Datenerhebung von Jungle Scout stellte heraus, dass der Gesamtumsatz von 2019 bis 2020 (386 Mrd. $) zu 54 % von Drittanbietern erbracht wurde. Von diesen Unternehmen nutzten 92 % Amazon FBA. Jeder zweite Konsument startet heutzutage seine Produktsuche auf Amazon (Jungle Scout-Umfrage). Das wirkt sich positiv auf die Umsätze von FBA-Verkäufern aus. Im Jahr 2021 erzielten Amazon-Verkäufer laut Jungle Scout folgende Umsatzrenditen:

  • 68 % erzielten eine Umsatzrendite von über 10 %
  • 19 % erzielten eine Umsatzrendite zwischen 26 – 50 %
  • 8 % erzielten keine Gewinne

Die Umfrage kam darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass 58 % der FBA-Starter im Jahr 2021 innerhalb von 12 Monaten schwarze Zahlen schrieben. Die Mehrheit von ihnen (65 %) investierte bis zu 20 Stunden/Woche in ihr Amazon-Business.

Ausblick für FBA Starter

Auf Amazon FBA herrscht ein stetig zunehmender Konkurrenzkampf. Die Plattform zählt jeden Tag 4000 neue Verkäufer. Im Januar dieses Jahres hat Amazon die FBA-Gebühren angehoben, was den Druck auf die Verkäufer erhöht. Um im Wettbewerb Fuß zu fassen, ist es heute umso wichtiger, gut vorbereitet an den Start zu gehen. Eine ausgiebige Analyse der Konkurrenz, die Herausarbeitung einer passenden Nische und die Bereitschaft, sich weiterzubilden, sind Grundvoraussetzungen für ein langfristig erfolgreiches Business mit FBA. Die Wahl von attraktiven Produkten und ein gutes Gespür für den Markt sind essenziell.

Zum Erfolg auf FBA führen viele Wege – unter Anleitung eines erfahrenen Amazon-Verkäufers sowie als Autodidakt, kommt es vor allem darauf an, das gesammelte Wissen zu bündeln und gewinnbringend in sein Business einzubauen. Viele FBA Neulinge nutzen die vielfältigen Videokurs-Angebote im Internet, um sich durch gewonnene Wissensvorsprünge von der Konkurrenz abzusetzen. Der Weg zu einem erfolgreichen Verkäufer ist ein langer Prozess, erfordert Geduld und Durchhaltevermögen.

Was in der Waagschale liegt

Die Chancen, die sich durch eine Kooperation mit Amazon ergeben, sind für die meisten Unternehmer schwer zu ignorieren. Das Diktat von Gebühren und ein wachsender Konkurrenzdruck zwingen Verkäufer, ihre Strategien laufend an das System anzupassen. Die Folgen sind höhere Kosten und der Verlust von Autonomie. Verkäufer nehmen die Abhängigkeit wahr, in die sie sich begeben und profitieren gleichzeitig von höheren Margen sowie einer größeren Reichweite. Um das lukrative FBA Programm von Amazon hat sich ein hart umkämpfter Markt entwickelt, der Fleiß und harte Arbeit belohnt und den besten Unternehmern ein Einfallstor zur finanziellen Freiheit bietet.

Ähnliche Beiträge

Internationales Unternehmen Finstar: Die Geschichte des Milliardärs Oleg Boyko

Heinrich Gellertshausen

Videokonferenz-Tools und mehr für dauerhaftes Homeoffice

B2B-Marketing-Strategien entwickeln: Online im Business-to-Business erfolgreich sein

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner