chaylek/shutterstock.com
Economy & Business

Durchstarten im E-Commerce: Darauf sollten Gründer achten

Der Einstieg in den E-Commerce kann mit der richtigen Idee eine lukrative Unternehmung sein. Von der Idee bis zum Erfolg erfordert die Gründung eines Onlineshops eine sorgfältige Planung und eine durchdachte Strategie.

Angesichts der wachsenden Konkurrenz und den vielfältigen Möglichkeiten im Online-Handel müssen Gründer optimal vorbereitet an den Start gehen. Einige wichtige Punkte sollten unbedingt abgearbeitet werden, bevor die Gründung in die entscheidende Phase geht, einen Online Shop erstellen zu lassen und online zu gehen.

Geschäftsmodell festlegen

Ein solides Geschäftsmodell ist eine Grundlage für den Erfolg im E-Commerce. Wie soll das Geschäft ausgerichtet sein? Das am häufigsten gewählte Modell lautet B2C. Business-to-Consumer beschreibt den Verkauf an Privatpersonen. B2B beinhaltet den Handel mit anderen Gewerbetreibenden oder Freiberuflern. Je nach Angebot im Shop kann auch eine Kombination aus beiden Modellen umgesetzt werden.

Sehr interessant und aktuell ist der Ansatz C2C, der ein nachhaltiges Geschäftskonzept zur Basis hat. Bei Cradle-to-Cradle geht es um soziale Unternehmen, die Rohstoffe vollständig ausnutzen und keinen Müll produzieren. Es ist eine junge Gründerszene mit innovativen Ideen. Wer einen Onlineshop in diesem Segment eröffnen möchte, braucht einen überzeugenden Ansatz und kann sehr erfolgreich werden.

Zielgruppenforschung

Eine gründliche Marktforschung ist für den Start in den E-Commerce unerlässlich. Für den Erfolg ist es wichtig, die Zielgruppe anzusprechen. Dazu müssen Gründer den Markt kennen und das Kaufverhalten des Käuferkreises kennen, die das Angebot nutzen sollen. Es ist wichtig, eine Nische zu finden. Das eigene Angebot muss sich von der Konkurrenz abheben und ausreichend Nachfrage generieren, damit das Geschäft zum Erfolg wird. Erfolgreiche Shopbetreiber haben etwas Einzigartiges, das Bedürfnisse weckt und zum Kauf animiert. Zusätzlich haben sie eine Marketingstrategie, die ihre Einzigartigkeit nach außen vermittelt.

Unternehmen anmelden

Eine Unternehmensgründung umfasst eine lange Zeitspanne. Irgendwann kommt der Tag des Gründens. Jedes Unternehmen muss darauf achten, alle rechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Dazu gehören die Anmeldungen beim Gewerbe- und beim Finanzamt. Ein Onlineshop muss mit einem Impressum und den allgemeinen Geschäftsbedingungen veröffentlicht werden. Wichtig ist eine Ausformulierung der Datenschutzgrundverordnung, die niederschwellig den Umgang mit Daten darstellt. Gründer sind verpflichtet, diese Bestandteile des Shops deutlich erkennbar zu integrieren.

Plattform auswählen

Die Wahl der E-Commerce-Plattform kann Einfluss auf den Erfolg des Onlineshops haben. Es gibt unterschiedliche Anbieter, die sich hinsichtlich ihrer Funktionen und ihrer Preisgestaltung unterscheiden. Anbieter stellen Module zur Verfügung, aus denen der eigene Shop individuell und ohne Programmierkenntnisse zusammengestellt werden kann. Die gewählte Plattform sollte zu den spezifischen Anforderungen der Angebote im Shop passen.

Die Menüführungen und Oberflächen müssen benutzerfreundlich sein, damit Kunden gern im Shop stöbern, einkaufen und wiederkommen. Ein wichtiger Aspekt ist die Integration von Zahlungsmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit Versanddienstleistern. Der Kaufprozess muss insgesamt reibungslos laufen und Kunden überzeugen. Es ist sinnvoll, sich zunächst die Angebote unterschiedlicher Plattformen anzuschauen und Preise zu vergleichen. Weitere wichtige Aspekte sind der Support und die technische Unterstützung bei der Realisierung des eigenen Onlineshops.

Benutzerfreundlichkeit und Design

Eine benutzerfreundliche Webseite trägt viel dazu bei, um Besucher in Kunden zu verwandeln. Benutzerfreundlichkeit ist eine vage Formulierung für ein ansprechendes Design, eine leichte Navigation durchs Menü und ein reibungsloser Seitenaufruf auf mobilen Endgeräten. Eine klare Struktur, hochwertige und aussagekräftige Produktbilder sowie detaillierte Beschreibungen unterstützen den guten Eindruck und verbessern das Einkaufserlebnis. Bilder und Texte sollten auf einem gleichen hohen Niveau sein. Werden die Fotos von einem professionellen Fotografen gemacht, so sollten auch die Texte entsprechend gut formuliert werden.

Marketing und Sichtbarkeit

Am Gründungstag ist das Unternehmen unbekannt und die Marke im Grunde nicht existent. Ohne eine effektive Marketingstrategie wird der Onlineshop möglicherweise unbemerkt bleiben. Es gibt verschiedene Marketingkanäle, um die Zielgruppe zu erreichen und den Bekanntheitsgrad des Shops zu steigern.

Suchmaschinenoptimierung

Die Sichtbarkeit der Webseite in den Ergebnissen der Suchmaschinen kann durch gezielte Content-Optimierung verbessert werden.

Social-Media-Marketing

Gründer kennen ihre Zielgruppe und wissen, welche Plattformen sie nutzen. Facebook, Instagram, LinkedIn oder Twitter sind ideal, um mit potenziellen Kunden zu interagieren.

E-Mail-Marketing

Der Aufbau einer E-Mail-Liste und das Versenden von Mails ist eine kostengünstige und effektive Werbemaßnahmen. Auf diesem Weg kann die Aufmerksamkeit auf Kampagnen, Angebote und Neuigkeiten gelenkt werden.

Bezahlte Werbung

Ads bei Facebook, Google und auf anderen Plattformen können die Reichweite effektiv erhöhen. Es gibt unterschiedliche Abrechnungsverfahren, die die Marketingmaßnahme auch für Unternehmen in der Gründungsphase attraktiv machen. In jungen Unternehmen gibt es häufig mehr Aufgaben als verfügbare Arbeitsstunden. Es kann sinnvoll sein, den Bereich Marketing an eine Agentur abzugeben. Marketing entscheidet über den Erfolg und ist ein Aspekt mit besonderer Bedeutung.

Kundenservice

Bei den ersten Verkäufen im Onlineshop muss alles reibungslos laufen. Kaufabwicklung und Versand sind entscheidend für das Vertrauen, das Kunden zu einem Anbieter aufbauen. Eine effiziente Logistik ist ein Aspekt. Ein anderer ist der Kundenservice. Kunden wünschen sich, unter verschiedenen Kontaktmöglichkeiten auswählen zu können und warten nicht gern auf eine Antwort. Ein freundlicher und hilfsbereiter Kundenservice sorgt für gute Bewertungen, auch wenn mal etwas nicht so gut läuft und darf in keinem Onlineshop fehlen.

Ähnliche Beiträge

Boost Your Sales: Wie die richtige Unterstützung Ihr Amazon-Geschäft zum Erfolg führt

Digitale Visitenkarten: Die Zukunft des Networking

Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Übersetzungsbüro

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner