William Potter/shutterstock.com
Economy & Business

E-Commerce: Schnell und bequem zum eigenen Onlineshop

Heute hat nahezu jeder die Möglichkeit, einen eigenen Onlineshop ins Leben zu rufen. Damit dieser allerdings von den Nutzern angenommen wird, sollte der Betreiber über ein erfolgversprechendes Konzept verfügen. Auch die Technik spielt bei der Umsetzung eines Onlineshops eine wichtige Rolle. Wir möchten daher in diesem Beitrag verraten, wie ein eigener Onlineshop in der heutigen Zeit schnell und bequem realisiert werden kann und was man dabei beachten sollte.

Am Anfang steht das Konzept

Zu Beginn einer jeden Unternehmung steht ein Konzept, welches sich von den Konzepten anderer Anbieter auf dem Markt unterscheiden sollte. Im Rahmen der Konzeptionsphase sollte daher immer auch eine Konkurrenzanalyse durchgeführt werden, bei der Stärken und Schwächen von Konkurrenten auf dem Markt analysiert werden. Auf diese Weise können sich Shop-Betreiber nicht nur ein Bild über die Konkurrenz in dem jeweiligen Bereich verschaffen, sondern das eigene Angebot zudem so aufbereiten, dass es für die Kunden ansprechender ist.

Ebenso sollte man sich im Rahmen der Konzeption Gedanken darüber machen, wo und wie die eigenen Produkte später gelagert und wie diese versendet werden. Bevor es dann richtig losgehen kann, steht den Betreibern mit der Erstellung des eigenen Onlineshops jedoch noch eine weitere Hürde bevor.

Die Technik des Onlineshops in von großer Bedeutung

Die Technik hinter den Onlineshops im Internet hat sich im Laufe der Jahre stark gewandelt. Während jeder Shop früher individuell erstellt wurde, setzen viele Shop-Betreiber nun auf ein sogenanntes Baukasten-System. Auch wenn derartige Systeme dem Betreiber die Arbeit deutlich erleichtern können, bedeutet das nicht, dass man auch ohne Vorkenntnisse dazu in der Lage ist, einen eigenen Onlineshop zu erstellen. Für die Erstellung der eigenen Webseite können neben WordPress Joomla oder Shopify genutzt werden, wobei Shopify für Shops meistens die beste Wahl ist.

Wer bislang keine Erfahrung mit der Erstellung eines Onlineshops besitzt, sollte dabei bestenfalls auf die Unterstützung einer erfahrenen Agentur vertrauen. ECommerce Agenturen wie die Shopify-Agentur YARU entwickeln bereits seit einiger Zeit Onlineshops für ambitionierte Gründer und Firmen. Dieses Know How ist gerade für Neulinge sehr wertvoll und kann sich als sehr wertvoll auf den Erfolg des Geschäfts auswirken.

Vorteile von Shopify

Bei Shopify handelt es sich um ein Shop-System, welches die Entwicklung von Onlineshops deutlich erleichtert und auch für den Shop-Betreiber eine Reihe an Vorteilen mit sich bringt. Unter anderem kann der Betreiber schnell und einfach Produkte hinzufügen, wofür keine Programmierkenntnisse benötigt werden. Sämtliche Produkte in dem Shop können überdies einfach kategorisiert werden und alle Verkäufe werden dem Betreiber übersichtlich angezeigt.

Darüber hinaus ist Shopify im Vergleich zu anderen Shop-Systemen äußerst leistungsstark, was sich vor allem bei hohen Besucherzahlen bemerkbar macht. Dies hängt damit zusammen, dass Shopify als cloud-basiertes System entwickelt wurde. Zudem erhält der Betreiber eine Übersicht sämtlicher Geschäftsprozesse in dem Shopify-Dashboard, wodurch er immer über alle Vorgänge informiert wird.

Die Finanzierung der eigenen Geschäftsidee

Die Höhe der Kosten, die für die Eröffnung eines Onlineshops eingeplant werden müssen, können stark variieren. Wer sich den eigenen Shop von einer Agentur erstellen lässt, muss unter anderem die Erstellungskosten sowie die Kosten für die Beschaffung der eigenen Produkte mit einplanen. Hinzu kommen die Kosten für die Anmeldung einer Marke, eines Gewerbes oder Unternehmens sowie die laufenden Kosten für Versicherungen, Neben- und Betriebskosten. Und wer Mitarbeiter einstellen möchte, der muss diese ebenfalls bezahlen.

Zertifizierungen schaffen Vertrauen

Onlineshops können von den Zertifikaten unabhängiger Institutionen mitunter stark profitieren, was dem Umstand geschuldet ist, dass derartige Zertifikate dazu dienen, das Vertrauen der Kundschaft zu stärken. Vor allem Kunden, die sich erstmals auf der Seite eines Betreibers umschauen, achten häufig auf Zertifizierungen, sodass diese zu einer Steigerung der Verkaufszahlen beitragen können.

Darum sollten sich Shop-Betreiber damit auseinandersetzen, welche Zertifizierungen für sie infrage kommen und sich mit den Anforderungen für deren Erwerb auseinandersetzen. Leider sind die meisten Zertifizierungen nicht kostenlos und müssen regelmäßig erneuert werden, weshalb sie für Gründer häufig unerschwinglich sind, zumal jede Zertifizierung eine umfangreiche Prüfung voraussetzt. Wenngleich dies vor allem für Gründer und Selbstständige eine hohe Hürde darstellen mag, profitieren sie durch eine Zertifizierung. So lohnt sich der Erwerb einer Zertifizierung auch für Betreiber, die gerade erst mit dem eigenen Shop an den Start gehen.

Mit der richtigen Marketingstrategie zu mehr Erfolg

Die Marketingstrategie stellt für Betreiber von Onlineshops eines der wichtigsten Erfolgskriterien dar. Denn damit der eigene Shop auch von den Nutzern gefunden wird, sollte dieser auch für Suchmaschinen optimiert werden. Die sozialen Medien sollten Shop-Betreiber ebenfalls nicht vernachlässigen. Über Facebook, Instagram und Co. können Nutzer auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht werden. Bestandskunden können, sofern sie ihre Zustimmung geben, weiterhin gut über E-Mails erreicht werden. Über attraktive Angebote kann die Kundenbindung gestärkt werden.

Die Kundschaft steht immer im Mittelpunkt

Bei sämtlichen Bemühungen sollten Betreiber eines Onlineshops die Interessen der Kundschaft berücksichtigen. Das beginnt bereits auf der Webseite, auf der sich die Nutzer einfach zurechtfinden und immer genau dahin gelangen sollten, wo sie hin möchten. Bei der Auswahl der Produkte oder Dienstleistungen sollten sich Shop-Betreiber gleichermaßen an den Wünschen der eigenen Kundschaft orientieren. Denn schließlich sind es die Kunden, die von dem Angebot in einem Onlineshop profitieren sollen.

Und selbst bei der Auswahl der Beiträge für die sozialen Medien sollten Betreiber von Onlineshops die Vorlieben der Zielgruppe beachten, damit diese durch die eigenen Posts auch wirklich angesprochen werden. Shop-Betreiber, die eine internationale Kundschaft bedienen, sollten darüber hinaus auch bei den Übersetzungen eine ganze Menge berücksichtigen.

Rechtliche Vorgaben für Shop-Betreiber

Neben der Erstellung des eigenen Onlineshops und der Entwicklung einer Marketingstrategie müssen sich Shop-Betreiber auch mit rechtlichen Bestimmungen und Vorgaben auseinandersetzen. So muss jeder Onlineshop über ein Impressum verfügen und zu jedem Produkt müssen den Kunden bestimmte Informationen zur Verfügung gestellt werden. Weitere Vorgaben betreffen unter anderem die allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB), die von jedem Shop-Betreiber zur Verfügung gestellt werden müssen. Ferner müssen sich Shop-Betreiber mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auseinandersetzen, da andernfalls hohe Bußgelder drohen.

Ähnliche Beiträge

Innovative Startups machen die Klimakrise zur Klimachance

Heinrich Gellertshausen

Firmenevents nachhaltig gestalten: Ist das möglich?

So gelingt die Kundengewinnung: 6 Tipps für Unternehmer

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner