Jirsak/shutterstock.com
Karriere & Bildung

Karriere-Ratgeber: Wie finde ich den richtigen Beruf?

Gibt es einen Beruf, in dem ich meine Fähigkeiten optimal nutzen kann? Kann ein Beruf auch Berufung sein? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Menschen, wenn sie nach Abschluss der Schullaufbahn eine geeignete Ausbildung suchen oder zu späterem Zeitpunkt beruflich neu orientieren möchten. Die Berufswahl ist heute vielfach keine Entscheidung für das Leben, sondern lediglich für einen Lebensabschnitt. Der sich stark wandelnde Arbeitsmarkt ermöglicht Arbeitnehmern auch in höherem Alter noch eine berufliche Neuorientierung. Wie die Suche nach einem passenden Beruf gelingt, das erfährt man hier.

Suche nach geeignetem Beruf: Hilfe von Experten und Ratgeber nutzen

Die Bandbreite der Berufe ist groß und entsprechend schwer fällt vielen Menschen die Suche nach passenden Berufszweigen für die eigenen Fähigkeiten und Interessen. Gerade für eine erste, grobe Orientierung kann es daher sinnvoll sein, sich von Experten beraten zu lassen oder Ratgeber zu nutzen. Viele Inspirationen, Tipps und wertvolles Wissen für die Suche nach einem geeigneten Beruf bietet zum Beispiel dieser Jobratgeber. Grundlage für das Ermitteln geeigneter Berufsbilder sind die bereits vorhandenen Qualifikationen, die eigenen Interessen und Stärken. Diese lassen sich schnell mit einer Vielzahl möglicher Berufe abgleichen.

Zunächst werden dabei meistens grobe Zuordnungen getroffen. Möchte ich gerne mit Menschen Arbeiten oder liegt mir eher ein klassischer Bürojob? Interessiere ich mich für körperliche oder geistige Arbeit? Arbeite ich lieber wissenschaftlich oder kreativ? Bin ich eher ein Verkaufs- oder ein Organisationstalent?

Vorhandene Qualifikationen berücksichtigen

Wer bereits eine Berufsausbildung oder ein Studium absolviert und entsprechende Qualifikationen für einen Beruf erlangt hat, der sollte diese bei der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung nicht außer Acht lassen. Gibt es beispielsweise ähnliche Berufsfelder, in denen schon vorhandene Fähigkeiten von Vorteil sind? Kann möglicherweise durch Weiterbildungen oder Umschulungen das eigene Tätigkeitsfeld in einen anderen Beruf verlagert werden, um dadurch neue Karriereperspektiven zu eröffnen?

Wer noch keinen Beruf erlernt und kein Studium abgeschlossen hat, der kann sich bei der Berufssuche an seinen Fähigkeiten und Interessen orientieren. Für welchen Beruf bringe ich die besten Voraussetzungen mit und kann mir die Ausübung der Tätigkeit auch über viele Jahre hinweg gut vorstellen?

Bei der Berufswahl Zukunftsperspektiven im Blick behalten

Gerade wenn das eigene Berufsleben noch viele Jahre dauern wird, sollte man bei der Suche nach einem passenden Beruf auch die Zukunftsperspektive im Blick haben. Handelt es sich um einen zukunftssicheren Job oder vielleicht sogar um eine Branche mit hohen Wachstumszahlen? Welche zusätzlichen Qualifikations- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für meine berufliche Zukunft? Kann ich mich nach einer Ausbildung, Weiterbildung, Umschulung oder einem Studium auf bestimmte Bereiche spezialisieren?

Sobald man die Auswahl in Frage kommender Berufe deutlich eingrenzen kann, sind diese Fragen wichtig bei der finalen Entscheidung für einen Beruf, der nicht nur ein Einkommen sichert, sondern auch für Zufriedenheit und Erfüllung im Arbeitsalltag sorgt.

Ähnliche Beiträge

Fit für den Job: Mit Online-Lernplattformen Wissenslücken schließen

Bewerbungscoaching: Mehr Selbstbewusstsein bei der Jobsuche

Büroalltag: So verbessert man seine Handschrift in wenigen Schritten

Heinrich Gellertshausen