Phonlamai Photo/shutterstock.com
Economy & Business

Kassensysteme: Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen

Ein professionelles und zuverlässiges Kassensystem ist überall dort unverzichtbar, wo Waren oder Dienstleistungen an Kunden verkauft werden. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind bei klassischen Kassensystemen jedoch oft im Nachteil, da hier hohe Kosten anfallen und die Integration mit viel Aufwand verbunden ist. Welche alternativen Lösungen für Kassensysteme es für KMUs gibt, darüber kann man sich in unserem Artikel informieren.

Kassensysteme für KMUs: Moderne Lösungen

Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern sollte ein Kassensystem einfach bedienbar, flexibel einsetzbar und mit möglichst geringen Kosten verbunden sein. Die klassische Registrierkasse erfüllt diese Ansprüche für KMUs meistens nicht im gewünschten Umfang, weshalb sich Unternehmer vermehrt nach Alternativen umsehen. Vor allem moderne, digitale Lösungen sind dabei auf dem Vormarsch, da sie sich passend zum individuellen Bedarf von Unternehmen und Kunden nutzen lassen. Ein Beispiel hierfür ist das Kassensystem von Paymash, welches als All-in-One Software für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen entwickelt wurde.

Das Kassensystem ist über Geräte mit Android oder iOS als Betriebssystem nutzbar und bietet am Point of Sale maximalen Bedienkomfort. Gleichzeitig ist eine Onlineshop Integration möglich. Selbstverständlich ist Paymash finanzamtkonform mit TSE. Ein wichtiger Vorteil digitaler Kassensysteme ist, dass diese per App nutzbar sind und sich deshalb auf verschiedenen technischen Geräten installieren lassen. Kleine Geschäfte können eine Kassensystem-App beispielsweise auf ein Tablet laden und drüber die Einkäufe ihrer Kunden abkassieren. Auch per Smartphone ist das möglich, was sich zum Beispiel in kleinen gastronomischen Betrieben anbietet, wenn die Gäste am Tisch abkassiert werden sollen und hierfür ein mobiles Kassensystem benötigt wird.

Moderne Kassensysteme: Mehr als nur Kassieren

Mit den modernen Kassensystemen lässt sich nicht nur die Bezahlung der Kunden mobil, flexibel, schnell und sicher erledigen. Ebenso können sie dank praktischer Zusatzfunktionen beispielsweise auch im Zusammenhang mit der Warenwirtschaft, der Kundenverwaltung oder der Betriebsabrechnung genutzt werden. Allerdings bieten nicht alle modernen Kassensysteme solche Zusatzleistungen an. Daher ist es bei der Entscheidung für einen Anbieter wichtig, sich zunächst über den Funktions- und Serviceumfang zu informieren und ein zum eigenen Bedarf passendes Angebot auszuwählen. Ob für Zusatzleistungen weitere Kosten anfallen oder diese bereits im Preis für das Kassensystem inbegriffen sind, sollte man ebenfalls vorab in Erfahrung bringen.

Wer neben einer Filiale auch einen Onlineshop zum Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen betreibt, der benötigt ein Kassensystem, welches eine Onlineshop Integration ermöglicht. Zudem ist die Bedienbarkeit ein Entscheidungskriterium bei Kassensystemen. Schließlich sollten diese ohne aufwändige Einarbeitung oder Schulungen der Mitarbeiter schnell und unkompliziert in Betrieb genommen werden können. Laufzeiten und Kündigungsfristen sind bei Kassensystemen ein weiteres Kriterium bei der Anbieterwahl. Je kürzer diese ausfallen, desto mehr Flexibilität haben Unternehmer bei der Wahl eines Kassensystems und einem möglicherweise angestrebten Anbieter- oder Systemwechsel.

Ähnliche Beiträge

Hinter den Kulissen von High-Tech-Lösungen: Die Northern Data AG

Heinrich Gellertshausen

Der Tierfutterhandel boomt: Wie Hundekekse & Co. den Markt erobern

Heinrich Gellertshausen

TikTok: Eine Erfolgsgeschichte basierend auf Künstlicher Intelligenz