Mark Agnor/shutterstock.com
Industrie

Industrieverpackungen: Wichtige Aspekte für die Auswahl und Gestaltung

Verpackungen sind weit mehr als ein Schutz beim Transport. Eine optimale Industrieverpackung erhöht die Effizienz in der Logistik. Eine platzsparende Lagerung sowie weniger Volumen beim Transport können die Kosten in diesen Bereichen senken. Über die Materialauswahl werden Sicherheitsstandards und Umweltschutzaspekte eingehalten und berücksichtigt. Durchdachte Lösungen und individuell angepasste Industrieverpackungen bieten Schutz und senken die Kosten bei Warentransport.

Schutzfunktion

Eine Verpackung muss robust sein. Industrieverpackungen mit Schutzfunktion schützen Ware vor Stößen und anderen mechanischen Belastungen. Je empfindlicher ein Produkt ist, desto größer ist die Gefahr, dass es durch äußere Einflüsse beschädigt wird. Die Schutzfunktion muss daher auf die Ware angepasst werden. Neben physikalischen Schäden können auch Witterungseinflüsse zum Problem werden. Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen oder UV-Strahlung führen ohne eine entsprechende Schutzfunktion der Verpackung zu Schäden.

Materialwahl

Die Anforderungen an ein Verpackungsmaterial wird aus zwei Perspektiven betrachtet. Für den Transport muss die Verpackung auf das Gewicht der Ware abgestimmt werden. Gängige Materialien sind Holz, Kunststoff, Metall und Karton. Industrieverpackungen können auch aus einer Kombination verschiedener Materialien gefertigt werden, wenn es der Einsatzbereich erfordert. Zusätzlich gewinnt der Umweltaspekt an Bedeutung.

Damit eine Verpackung nachhaltig ist, sollten Materialien gewählt werden, die recycelt werden können. Umweltfreundliche Verpackungen stammen aus nachhaltigen Quellen oder werden aus bereits recycelten Rohstoffen gefertigt. Umweltfreundlichkeit zeigt sich auch in der Reduzierung von Verpackungen und an einer optimalen Passform ohne Leerräume. Optimierte Verpackungsgrößen reduzieren den CO₂-Ausstoß beim Transport, da mehr Artikel auf einer Palette zusammengefasst werden können.

Effizienz in der Lagerung

Industrieverpackungen sollten so gestaltet sein, dass sie den Lagerraum optimal ausnutzen. Stapelbare Verpackungen sind ideal. Produkte, die diese Vorgaben nicht erfüllen, lassen sich in Kartons, auf Paletten oder als Gebinde besser handhaben. Wird bei einer Industrieverpackung Rücksicht auf eine gute Handhabung genommen, so kann an unterschiedlichen Prozessabläufen Zeit eingespart werden. Der Verpackungsprozess nach der Produktion, der Transport ins betriebliche Lager und das Wegräumen der Ware in Regale läuft schneller ab. Der ganze Weg zwischen Herstellung und Verlassen des Hauses kann mit einer durchdachten Verpackung effizienter gestaltet werden.

Kennzeichnung

Jede Verpackungseinheit sollte eindeutig gekennzeichnet sein. Es muss von außen problemlos erkennbar sein, was sich in der Verpackung befindet. Neben der Bezeichnung sollten Produktinformationen, Handhabungshinweise und Sicherheitsvorgaben deutlich erkennbar sein. Für die Beschriftung eignen sich unter anderem Barcodes, QR-Codes oder RFID-Tags.

Die Kennzeichnung ermöglicht die Rückverfolgung der Produkte über die gesamte Lieferkette. Diese Kontrollmöglichkeit hat Einfluss auf die Qualität eines Unternehmens. Einzelne Chargen können sofort identifiziert und bei Qualitätsmängeln sofort aus dem Verkehr genommen werden. Bei Rückrufaktionen kann ein Unternehmen schnell reagieren und handeln. Hohe Qualität und ein verantwortungsbewusstes Handeln sind für das Image eines Unternehmens von großer Bedeutung.

Sicherheitsanforderungen

Sicherheit ist in der Logistik und beim Transport wichtig. Beim Umgang mit gesundheitsschädlichen Stoffen muss die Verpackung die Gesundheit der Beschäftigten schützen. Zur Arbeitssicherheit gehört auch, dass Industrieverpackungen ergonomisch bewegt werden können. Sie dürfen nicht zu schwer sein und sich gut tragen lassen. Standsicherheit und eine stabile Lagerung sind Aspekte für die Vermeidung von Unfällen. Sicherheit bedeutet jedoch auch Schutz vor Diebstahl und Manipulation. Siegel, Plomben oder spezielle Verschlüsse sind eine zuverlässige Sicherung, damit Unbefugte Verpackungen nicht öffnen können.

Wirtschaftlichkeit

Industrieverpackungen müssen optimalen Schutz für die Ware bieten und dürfen nicht viel kosten. Die Balance zwischen der Qualität von Verpackungen und der Wirtschaftlichkeit ist immer gefordert. Die Kostenfrage ist essenziell für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Besonders in Branchen mit einem breiten Angebot muss kosteneffektiv produziert, verpackt und transportiert werden. Das eigene Produkt wird sonst zu teuer und kann am Markt nicht mithalten. Eine perfekte Industrieverpackung ist nur so groß und so schwer wie nötig. Gleichzeitig kann sie das Design eines Produkts in den Vordergrund rücken und im Laden zum Hingucker machen.

Ähnliche Beiträge

Spritzgussverfahren: Wehr als nur Thermoplaste

Industrie: Pressteile-Fertigung im Maschinenbau

Heinrich Gellertshausen

Schmierstoffe in Lebensmittelqualität: Unverzichtbare Helfer in der Lebensmittelindustrie

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner