Parilov/shutterstock.com
Industrie

Kolbenbeschichtung: Wann und warum sie sich lohnt

Kolben in einem Hydraulikzylinder sind unterschiedlichen Belastungen wie Hitze und Druck ausgesetzt. Mit Hilfe moderner Beschichtungsanlagen lassen sich hochwertige Kolbenbeschichtungen erzielen, welche für unterschiedliche Anwendungsbereiche geeignet sind und den Kolben vor den genannten Belastungen schützen. Doch welche Vorteile bietet eine solche Kolbenbeschichtung genau und warum lohnt sie sich überhaupt?

Einfluss der Kolbenbeschichtung auf Leistung und Nutzungsdauer

In einem Hydraulikzylinder ist ein Kolben sowohl Druck als auch Hitze ausgesetzt. Nach längerer Nutzungszeit können diese Einflüsse zu Schäden am Kolben oder einem spürbaren Leistungsverlust führen. Genau dieser Abnutzungseffekt lässt sich durch eine professionelle und hochwertige Kolbenbeschichtung deutlich reduzieren. Die aufgetragene Beschichtung schützt den Kolben vor entstehender Reibungshitze, was wiederum den Verschleiß verlangsamt und dadurch die Lebensdauer des Kolbens erheblich steigern kann. Außerdem sind die verbesserten Gleiteigenschaften und die höhere Gasdichtigkeit im Brennraum dank einer Kolbenbeschichtung interessant. Sie wirken sich deutlich auf die Wirtschaftlichkeit des Hydraulikzylinders aus.

Darüber hinaus kann eine Beschichtung Kolbenschläge beim Kaltstart und Motorklopfen verhindern. Auch die Notlaufeigenschaften werden hierdurch verbessert. Anhand dieser Vorteile wird deutlich, dass sich eine Kolbenbeschichtung sowohl bei neu in Betrieb zu nehmenden als auch bei bereits in Betrieb befindlichen Kolben in einem Hydraulikzylinder aus mehreren Gründen lohnt. Ein verschleißbedingter Leistungsverlust kann die Betriebskosten deutlich steigen lassen, während Schäden und damit verbundene Wartung zu Ausfallzeiten und zusätzlichen Kosten führen.

Neubeschichtung von Kolben bietet verschiedene Vorteile

Interessant ist die Kolbenbeschichtung jedoch nicht nur vor der ersten Inbetriebnahme. Auch nach langfristiger Nutzung kann ein Kolben in der Regel neu beschichtet werden, was vielfach zu einer Leistungssteigerung führt und die Langlebigkeit des Kolbens erhöht. Gerade im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz stellt eine Neubeschichtung in den meisten Fällen die attraktive Alternative zum Austausch dar. Durch Nutzung moderner Technologie erfolgt die neue Beschichtung innerhalb kurzer Zeit und führt dadurch nur zu kurzen Ausfallzeiten bei der Nutzung.

Außerdem ist eine neue Beschichtung im Vergleich zum Austausch des Kolbens wirtschaftlich in den meisten Fällen die bessere Wahl. Neben den Anschaffungskosten eines Ersatzes sind schließlich auch mögliche Wartezeiten und der Aufwand der Beschaffung zu berücksichtigen.

Materialien und Verfahren für die Beschichtung von Kolben

Lange Zeit galt die Hartverchromung als effektivstes Verfahren bei der Beschichtung von Kolben. Inzwischen setzt sich jedoch die Hartmetall-Beschichtung immer weiter durch. Dank moderner Technologien ist eine solche Kolbenbeschichtung zeitlich und finanziell attraktiv. Sie ist einerseits verschleißfest und andererseits reibungsarm. Daraus ergeben sich die Vorteile einer besonders hohen Haftung und Härte dieser Beschichtungsform. Eine Hartmetall-Beschichtung steigert die Nutzungsdauer des Kolbens erheblich und selbst bei Abnutzung der Beschichtung muss in den meisten Fällen kein Austausch des Kolbens erfolgen. Stattdessen kann die Beschichtung erneuert und die Nutzungsdauer ein weiteres Mal verlängert werden.

Ähnliche Beiträge

Industrie: 3D-Druck auf dem Vormarsch

Additive in der Oberflächenbeschichtung: Funktionsweise und Effekte

Heinrich Gellertshausen

Zukunftsträchtige Lasertechnik: Über ihren Einsatz in der Industrie

Heinrich Gellertshausen