Robert Kneschke/shutterstock.com
Human Resources

Social Media Recruiting für Bau- und Handwerksbetriebe

Der Arbeitsmarkt in der Bau- und Handwerksbranche hat sich längst verändert. Fachkräfte werden händeringend gesucht, sodass Arbeitgeber ihr Recruiting und ihre Jobangebote überdenken müssen. Wer wertvolle Fachkräfte für sich gewinnen möchte, braucht clevere Strategien. Genau das ist die Passion des Augsburger Unternehmers Manuel Wörle. Er unterstützt durch sein innovatives Recruiting 4.0 klein- und mittelständische Betriebe aus dem Bau und Handwerk bei der erfolgreichen Mitarbeitergewinnung. Was seine Erfolgszutaten sind, verrät Wörle exklusiv.

Darum müssen Handwerksbetriebe heute mehr bei der Mitarbeitergewinnung tun

Dass es deutschlandweit einen enormen Fachkräftemangel in Handwerk- und Baubranche gibt, ist seit Jahren bekannt. Ideal ist das für Arbeitnehmer, denn sie haben die Qual der Wahl. Doch als schlecht erweist es sich für Arbeitgeber, denn sie müssen häufig monatelang nach adäquaten Fachkräften suchen und Stellen oft sogar gänzlich unbesetzt lassen. Fehlende Fachkräfte haben enorme Negativwirkungen auf Produktivität und Effizienz. Möglichst rasch qualifizierte und motivierte Fachkräfte zu finden, lautet deshalb die Devise für wirtschaftlich-ambitionierte Unternehmen. Recruiting 4.0 kann dabei unterstützen, wenn es richtig eingesetzt wird.

Handwerker sind echte Mangelware, vor allem Fachkräfte. Manuel Wörle unterstützt mit seinem innovativen Recruitment-System dabei, die begehrten Mitarbeiter online zu finden.

Einer der Recruiting-4.0-Pioniere ist der junge Augsburger Manuel Wörle. Seit 2016 führt er erfolgreich seine Online-Marketing-Agentur und unterstützt bei der Personalgewinnung. Erst branchenübergreifend, seit 2019 jedoch exklusiv im Bau und Handwerk. „Ich bin seit meiner frühesten Kindheit mit der Handwerksbranche verbunden. Schließlich komme ich aus einer Familie, in der das Handwerk schon seit jeher goldenen Boden hat. Es wäre doch schade, wenn all die motiviert-kreativen Fachkräfte verloren gehen oder sogar ins Ausland abwandern, oder? Da ich selbst oft genug mitbekommen habe, wie frustrierend es sein kann, keine qualifizierten Fachkräfte zu finden.“

Mit dieser innovativen Recruiting-Methode verhilft Manuel Wörle Unternehmen zu Fachkräften

Wörle hat durch seine jahrelange Erfahrung eine innovative Methode etabliert, welche die Mitarbeitergewinnung noch effizienter macht. Um qualifizierte Bewerber zu finden, werden Ausgangslage und Problemstellung genau analysiert. Die ausgiebige Potenzialanalyse ermittelt präzise, welcher Personalbedarf besteht und bildet die Basis für die späteren Recruiting-Schritte bei Bestcatch. Nach der Potenzialanalyse erfolgt das Strategiegespräch mit den Betrieben. Hierbei stellt das dynamische Team um Manuel Wörle seine Lösungsansätze für die effiziente Mitarbeitergewinnung vor. Wird die Zusammenarbeit zur Personalgewinnung beschlossen, geht es sofort effizient an die Umsetzung.

Die Schnelligkeit bei der Umsetzung wird vor allem durch die zahlreichen innovativen Tools möglich. „Wir wollen, dass Fachkräfte rasch dorthin kommen, wo sie dringend benötigt werden, so Wörle. Dafür setzt das Team nicht nur auf Digitalisierung bei den Marketing-Anzeigen, sondern auch im eigenen Unternehmensumfeld. Wir arbeiten mit Team-Tools, damit wir alle jederzeit von überall aus über sämtliche Projekte im Bilde sind. „Ich mochte schon immer Digitales und finde es immer wieder spannend, wie viel Zeit und vor allem Papier sich dadurch einsparen lässt“, erzählt Wörle in seiner charmanten Art mit Blick auf den nahezu leeren Schreibtisch.

Gemeinsam spürt das Team um Manuel Wörle die Fachkräfte ausschließlich über soziale Netzwerke auf und unterstützt bei der Vorauswahl | ImageFlow/shutterstock.com

Arbeitgebermarketing – Manuel Wörle lässt seine Kunden glänzen

Viele Umfragen zeigen, dass Arbeitnehmer zwar aufgeschlossen gegenüber einem Jobwechsel sind, jedoch Personalvermittlern oder Headhuntern nur wenig Vertrauen schenken. Wörle und sein Team treten nicht als herkömmlicher Personalvermittler auf, sondern setzen die Kunden optimal in Szene. Bei den digitalen Auftritten nach Mitarbeitersuche werden die firmeneigenen Farben oder Logos der Auftraggeber genutzt. „Das kommt gut an und schafft Vertrauen“, so Wörle aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung. Er setzt deshalb auf Arbeitgebermarketing und passt die Gesuche an die einzelnen Plattformen an. Längst sind Facebook, Instagram und Co. mehr als nur ein Medium zum Nachrichtenaustausch. Immer mehr Unternehmen verkaufen hierüber ihre Produkte und Dienstleistungen und suchen dort gezielt nach Fachkräften.

Um die Personalabteilungen dabei zu unterstützen sowie Recruiting 4.0 effizienter zu machen, engagiert sich Manuel Wörle mit seinem dynamischen Team ambitioniert. Im Fokus vor allem nicht nur die aktiven Bewerber, sondern primär die passiven Arbeitnehmer. Sie haben häufig noch gar keinen aktiven Wechselwunsch, doch die gezielten Marketing-Anzeigen aus Wörles Feder geben ihnen oft einen Denkanstoß. Mit dieser effektiven Marketingstrategie ist die Agentur aus Augsburg stets einen Schritt voraus und agiert proaktiv am streng umkämpften Bewerbermarkt.

Bloß keine Zeit verschwenden: Nur die besten Bewerber werden weitergeleitet

„Ich wollte immer mehr Service bieten als andere Agenturen. Deshalb landen nicht alle Bewerber ungefiltert auf den Tischen unserer Kunden. Stattdessen treffen wir eine Vorauswahl aufgrund unserer vorherigen Absprache mit dem Kunden.“ Der Erfolg gibt Manuel Wörle für sein Recruitment -System recht, denn mittlerweile hat die Agentur bereits mehrere 100.000 Euro Werbebudget verwaltet. Zu den dankbaren Kunden gehören bei weitem nicht nur Unternehmen aus Augsburg, sondern aus dem gesamten DACH-Raum. Dabei macht Bestcatch seinem Namen alle Ehre, wie Wörle mit einem zufriedenen Lächeln bestätigt: „Wir werfen im Sinne unserer Kunden die digitale Angel nach den besten Fachkräften aus und überzeugen sie von unseren Auftraggebern.“ Mittlerweile konnten so schon unzählige offene Fachkräftestellen in Handwerksbetrieben erfolgreich besetzt werden.

Ähnliche Beiträge

Rückenschmerzen: Ein Leiden der modernen Zeit

Personalmanagement: HR-Daten richtig verwalten und analysieren

Heinrich Gellertshausen

Arbeitsschutz: Sicherheitsschuhe für den Outdoorbereich

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner