RossHelen/shutterstock.com
Human Resources

Homeoffice im Ferienhaus: Dänisches Verständnis der Work-Life-Balance entdecken

Die Familie steht in der dänischen Gesellschaft an erster Stelle. Um sie herum wird die Freizeit gestaltet. Der Beruf füllt die Lücken, die diese beiden relevanten Themen lassen. Das klingt unproduktiv? Ist es nicht. Viele Männer und Frauen lieben ihren Job und sind bereit viel zu geben. Aber eben nicht, wenn am Nachmittag die Kinder betreut werden müssen oder der Kopf mit einer Laufrunde frei gepustet werden muss.

Die Produktivität ist hoch und Dänemark gilt als eines der fortschrittlichsten Länder bezüglich der Digitalisierung. Das Land setzt einen Rahmen in dem Frauen und Männer Vollzeit arbeiten können, ohne auf Zeit für sich oder die Familie zu verzichten. Der Kündigungsschutz ist locker, denn niemand möchte in einem Job bleiben, der nicht glücklich macht. In einem Ferienhaus in Dänemark ins Homeoffice zu gehen, lässt den Funken dieser besonderen Lebensphilosophie überspringen und lässt spüren, warum die skandinavische Gesellschaft dieses ganz besondere Glück lebt.

Homeoffice im Ferienhaus

In einem dänischen Ferienhaus zu arbeiten ist zwar kein echter Urlaub, es fühlt sich jedoch so an. Die Tage sind entspannter und die Zeit kann flexibler eingeteilt werden. Schon das Gefühl, dass das Meer nur ein kurzes Stück vom Schreibtisch entfernt ist, verbindet den Beruf mit Erholung. Vor dem ersten Meeting ein paar Schritte am Strand zu gehen oder eine Laufrunde durch einen ruhigen Wald zu genießen gibt Kraft und bereitet den Kopf auf die Aufgaben des Tages vor. Berufsverkehr und morgendliche Unruhe in öffentlichen Verkehrsmitteln sind weit weg.

Statt im Stau zu stehen, kann die morgendliche Energie sofort in Produktivität verwandelt werden. Beschäftigte, die ein tägliches Aufgabenvolumen erfüllen müssen, haben Ansporn, dies in kurzer Zeit zu erfüllen und den Rest des Tages mit der Familie zu verbringen. Das dänische Vorbild der Work-Life-Balance kommt übrigens auch nicht ohne Überstunden aus. Im Dänischen werden sie als Interessenstunden bezeichnet. Zeit, die mit der Arbeit verbracht wird, weil es so gewollt ist und die Arbeit auch Spaß machen kann.

Vorteile für Arbeitgebende

Das Arbeiten in einem Ferienhaus in Dänemark kann unkompliziert geregelt werden. Ein paar Wochen im europäischen Ausland tätig zu sein ist in der Regel kein Problem. Dänische Haushalte sind durchgängig ans Glasfasernetz angeschlossen und dies schließt die Ferienhäuser ein. Die wichtigste Voraussetzung fürs Homeoffice ist damit gegeben. Eine Barriere können lediglich Arbeitgebende errichten. Homeoffice sieht streng genommen vor, dass vom heimischen Arbeitsplatz aus gearbeitet wird. In vielen Betrieben wird aktuell eine Hybrid-Lösung bevorzugt, in der die Beschäftigten regelmäßig im Betrieb präsent sein müssen.

Wer den Wunsch nach einem Tapetenwechsel verspürt, sollte daher mit den Verantwortlichen über eine Veränderung im Alltagstrott sprechen. Diesem Wunsch nachzukommen hat für ein Unternehmen Vorteile. Beschäftigten wird mit der Freiheit, den Arbeitsplatz in ein Ferienhaus in Dänemark zu verlegen, Vertrauen entgegengebracht und zeigt, dass die erbrachte Leistung gewürdigt wird. Wertschätzung löst Motivation aus. Gleichzeitig haben Unternehmen mit diesem Schritt die Chance, sich als Marke attraktiv für Fachkräfte zu präsentieren. Employer Branding ist für jedes Unternehmen von großer Bedeutung und ein richtiger Schritt ist die Freiheit bei der Arbeitsplatzwahl.

Ähnliche Beiträge

Kündigungsgespräche: So gelingt der respektvolle Umgang in heiklen Situationen

Arbeitsschutzkleidung im Beruf: Darauf müssen Beschäftigte achten

Heinrich Gellertshausen

Social Media Recruiting: Zielgerichtete Rekrutierung auf LinkedIn

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner