G-Stock Studio/shutterstock.com
Finanzen & Börse

Auswahl der Assets: Darauf sollten Sie achten

Sie möchten gerne mit dem Trading beginnen, doch nun stehen Sie vor der Aufgabe, die richtigen Assets heraussuchen zu müssen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir haben alle wichtigen Informationen für Sie parat!

Was sind Assets?

Bevor wir Ihnen die besten Tipps und Tricks zum Thema Assets geben können, müssen wir bestimmen, was Assets eigentlich sind. Hierbei sprechen wir von all den Optionen, aus denen Sie wählen können, wenn es um das Traden geht. Beispielsweise gehört zum Forex Trading die internationalen Landeswährungen. Dies sind ebenfalls Assets. Des Weiteren gibt es auch noch Aktien, Kryptowährungen und ETFs. Jedes Asset hat seine eigenen Vorteile und Nachteile, sodass es wichtig ist, dass Sie genau wissen, was Sie traden möchten. Nur so können Sie sicher sein, dass Sie die richtige Entscheidung treffen. Falls Sie zu den Anfängern im Bereich Trading gehören, dann haben wir hier alle wichtigen Informationen, die Sie benötigen, um sich für ein Asset zu entscheiden.

Das ist wichtig bei der Auswahl von Assets

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Asset, sodass Sie mit dem Trading beginnen können? Dann haben wir hier die 5 wichtigsten Fragen, die Sie sich beantworten sollten, bevor Sie mit dem Trading beginnen.

Ist bereits ein Broker vorhanden?

Wenn Sie bereits einen Broker haben, dann sollten Sie sich damit vertraut machen, welche Assets dieser Broker anbietet. Leider bietet nicht jeder Broker die gleichen Assets an, manche fokussieren sich sogar nur auf eine kleine Anzahl an Assets. Im besten Fall sollten Sie als Anfänger noch keinen Broker haben, sondern sich vielmehr damit auseinandersetzen, was und wie Sie gerne traden möchten, bevor Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Broker machen.

Gibt es bereits Interesse an bestimmten Assets?

Haben Sie bereits großes Interesse an bestimmten Assets? Sei es die Tesla Aktie oder der USD? Je mehr Interesse bereits an einem Asset vorhanden ist, desto besser. Ein wichtiger Faktor ist nämlich viel über ein Asset zu wissen, um so auch die Chance gut zu traden, zu erhöhen.

Wie viel Risiko soll eingegangen werden?

Risiko spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Auswahl der Assets, aber auch der Trading-Methoden geht, denn hier gibt es große Unterschiede. Manche Assets gehören zu der Kategorie “High Risk – High Reward” andere gehören eher zu “Low Risk – Low Reward”. Was besser für Sie ist, kann nicht pauschalisiert werden, da es von Person zu Person unterschiedlich ist. Schauen Sie sich gerne Ihre Ziele an. Was möchten Sie mit dem Traden erreichen? Sind Sie bereit Risiken in Kauf zu nehmen oder möchten Sie lieber langfristig und sicher traden? Was es auch ist, finden Sie Ihr Risiko-Level.

Was sind die Ziele?

Möchten Sie gerne viel Geld in kürzester Zeit verdienen? Wünschen Sie lieber langfristig anzulegen? Was es auch sein mag, definieren Sie Ihre Ziele. Dies wird Ihnen helfen, um genau zu bestimmen, welche Assets gute Optionen für Sie sind und auf welche Sie lieber verzichten sollten. Je genauer Sie Ihre Ziele definieren können, desto besser!

Wie aktiv soll gehandelt werden?

Sind Sie bereit, täglich zu handeln? Sich jeden Tag mit dem Markt auseinanderzusetzen? Oder möchten Sie sich lieber zurücklehnen und Ihr Geld passiv arbeiten lassen? Definieren Sie, wie sehr Sie in das Traden involviert sein wollen. Manche Assets benötigen mehr Zeit und aktives handeln, wobei andere Assets von allein arbeiten und lediglich Zeit benötigen.

Wir hoffen, dass diese Tipps und Tricks Ihnen helfen werden, das richtige Asset zu finden, sodass Sie schnell und leicht Ihr erstes Geld durch das Traden verdienen können.

Ähnliche Beiträge

Investment in Wasserstoff: Kann sich das rechnen?

Bid Ask Spread: Was Trader darüber wissen sollten

Geld sinnvoll anlegen: Welche Anlageformen eignen sich?