Roman Samborskyi/shutterstock.com
Karriere & Bildung

Fit für den Job: Mit Online-Lernplattformen Wissenslücken schließen

Mit dem Ende der Schul- und Ausbildungszeit treten wir in die Arbeitswelt ein und werden im Laufe unserer Berufstätigkeit wahrscheinlich mehrfach auf Jobsuche gehen. Gerade im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren treten nicht selten eklatante Wissenslücken zu Tage, was auch immer mehr Recruiter beklagen. Um bessere Chancen bei der Jobsuche zu haben, sollten diese Wissenslücken im Vorfeld geschlossen werden. Welche Möglichkeiten Lernplattformen hierbei bieten, darauf gehen wir in unserem Artikel ein.

Welche Rolle spielt Schulwissen bei Bewerbungen?

Inwieweit Schulwissen während eines Bewerbungsverfahrens relevant ist, hängt natürlich vom Job ab, auf den wir uns aktuell bewerben. Gerade bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist es jedoch von immenser Bedeutung. Vor allem Mathematikkenntnisse gehen nach Ende der Schulzeit schnell verloren, wenn wir sie im Alltag nicht mehr anwenden. Teilweise sind sie im Berufsalltag jedoch unverzichtbar und werden von Recruitern im Bewerbungsverfahren gerne auf die Probe gestellt. Was war noch gleich die Mitternachtsformel und wozu wird sie überhaupt genutzt? Solche und ähnliche Fragen können uns in einem Bewerbungsgespräch vom aussichtsreichen Kandidaten zum ungeeigneten Bewerber machen, wenn wir keine korrekte Antwort liefern können.

Einzelne Themen der Mathematik oder aus anderen Schulfächern lassen sich jedoch gezielt aufarbeiten, um vorhandene Wissenslücken zu schließen und dadurch optimal auf das nächste Bewerbungsgespräch vorbereitet zu sein. Gerade Online-Lernplattformen sind dazu ideal geeignet, denn auf sie können wir jederzeit und von überall aus zugreifen. Qualitativ hochwertige Lernplattformen im Internet bieten nicht nur eine kurze Definition zu einem mathematischen Fachbegriff, sondern liefern darüber hinaus auch Rechen- sowie Anwendungsbeispiele. Im Anschluss kann man an Übungsaufgaben direkt überprüfen, ob man die Erklärung verstanden hat und sie künftig korrekt anwenden kann.

Wie kann man Lernplattformen gezielt zur Weiterbildung nutzen?

Wenn sich eine konkrete Fragestellung auftut, auf die wir keine eigene Lösung finden, lässt sich danach auf Online-Lernplattformen schnell und zielführend suchen. Das kann sowohl als Vorbereitung auf Bewerbungen als auch bei aufkommenden Schwierigkeiten im Arbeitsalltag praktisch sein. Möchten wir hingegen unseren allgemeinen Wissensstand verbessern, lässt sich ein Themenbereich auswählen. Anschließend findet man dort verschiedene Unterthemen, in welche man sich ausführlicher einarbeiten kann. Dabei ist es wichtig, dass neben Definitionen und Erklärungen immer auch praktische Beispiele präsentiert werden. Sie erleichtern uns ein gutes Verständnis des Sachverhalts.

Wie findet man gute Lernplattformen?

Bei der Auswahl einer geeigneten Online-Lernplattform sollte man darauf achten, dass diese die benötigten Schulfächer oder Schwerpunkte abdeckt. Der Spaß beim Lernen sollte ebenfalls nicht zu kurz kommen. Dafür sorgen eine übersichtliche und leicht verständliche Gestaltung der Lernthemen sowie verschiedene Übungsaufgaben. Wichtig ist selbstverständlich auch, dass es sich um seriöse Lernplattformen handelt, welche Wissen korrekt wiedergeben und bei deren Nutzung keine versteckten Kosten auftreten. Deshalb lohnt es sich im Vorfeld, etwas Zeit in die Suche nach einer guten Lernplattform zum Schließen der eigenen Wissenslücken zu investieren.

Ähnliche Beiträge

Professionelles Auftreten im Job: So hinterlässt man Eindruck

Heinrich Gellertshausen

Stilsicher im Business: Das perfekte Outfit für Geschäftsreisen

Heinrich Gellertshausen

Büroalltag: So verbessert man seine Handschrift in wenigen Schritten

Heinrich Gellertshausen