angellodeco/shutterstock.com
Industrie

Automatic Tube Labeler: Prozessautomation in der Diagnostik

Automatische Prozesse sind in vielen Branchen selbstverständlich. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Technische Hilfsmittel übernehmen Aufgaben in einem Betrieb. Maschinen liefern zuverlässig eine gleichbleibende Qualität und sind kalkulierbar hinsichtlich Leistung und Kosten. Nicht alle Arbeitsbereiche können automatisiert werden.

Die Ausgliederung von zeitaufwendigen Routinetätigkeiten kann hingegen ein positiver wirtschaftlicher Aspekt sein, wenn die Mitarbeiter wertvolle Zeit effizienter nutzen können. Im Laboralltag kann ein Automatic Tube Labeler die Probenröhrchen für die Analyse automatisch beschriften. Das spart wertvolle Zeit und erhöht die Qualität der Probenuntersuchung.

Automatisierung in Forschung und Diagnostik

Universitäten, Krankenhäuser und unabhängige Labore untersuchen jeden Tag unzählige Proben. Im Bereich der Forschung müssen die Daten lückenlos belegt und reproduzierbar sein. Blutproben von Patienten müssen eindeutig zugeordnet werden können und zeitnah analysiert werden. Viele Labore arbeiten mit sensiblen Daten, ermitteln Krankheitsdaten oder liefern Beweise in der Kriminalistik. Ein einziger Fehler kann große Auswirkungen haben. Erhält ein Patient aufgrund eines Laborfehlers eine falsche Behandlung, sind die Folgen nicht absehbar.

Eine mögliche Fehlerquelle ist die falsche Etikettierung eines Probenröhrchens oder eine handschriftliche Kennzeichnung eines Labels, das nicht lesbar ist. Diese Fehlerquelle lässt sich durch die Verwendung eines Automatic Tube Labeler ausschließen. Jedes Etikett ist hochwertig und präzise bedruckt. Die Beschriftung ist übersichtlich und ausgezeichnet lesbar und das unabhängig davon, ob 10 oder 10 000 Etiketten am Tag produziert werden. Das Etikett wird auf jeder Probengröße exakt positioniert. Die automatische Etikettierung liefert eine außergewöhnliche Qualität und sorgt für eine Entlastung der Mitarbeiter. Die frei werdende Zeitkapazität kann effizient genutzt werden.

Eine Automatisierung mit großen Mehrwert

Die Etikettenlösungen, die ein Automatic Tube Labeler bietet, fügen sich in den individuellen Laboralltag ein. Das Angebot umfasst vollautomatische Lösungen, halbautomatische Systeme, umfangreiches Zubehör und ergänzendes Laborzubehör. Die halbautomatischen Systeme lassen sich sowohl in vorhandene Laboreinrichtungen integrieren oder werden eigenständig genutzt. Sie überzeugen durch ihren geringen Platzbedarf, dass die Systeme für einen mobilen Einsatz attraktiv macht.

Die Etiketten lassen sich passgenau auf die verwendeten Probenröhrchen anfertigen. Große und kleine Röhren und die Anpassung an das Gewinde sind selbstverständlich. Tubes und Caps lassen sich schnell und zuverlässig labeln. Die wertvollen Mitarbeiterressourcen werden geschont und können die Effizienz des gesamten Labors erhöhen.

Das Labor als ein Ort der Innovation und der Zukunft

Fortschritt und Modernisierung sind Schritte in die Zukunft, die jedes Unternehmen zusammen mit seinen Mitarbeitern gehen muss. Software und Hardware übernehmen Prozesse im Laboralltag, die zeitintensive Routineaufgaben sind. Die Automatisierung verändert den Zeitaufwand, nicht jedoch die einfache Handhabung für die Mitarbeiter. Die leistungsstarken und komplexen Systeme folgen dem Grundsatz der intuitiven Anwendbarkeit. Software und Hardware sind von jedem Mitarbeiter steuerbar und erlauben die sichere Anwendung. Die vollständige Probenautomation kann passend auf die Anwendungsbedürfnisse konfiguriert werden. Für eine Probenanalyse auf höchstem Qualitätsniveau.

Ähnliche Beiträge

Präzisionswaagen: Alleskönner für Labor und Produktion

Schlüsseltransfersysteme: Aufbau, Funktion und Einsatzbereiche

Heinrich Gellertshausen

Schwerlasttransporte: Beförderung besonders großer und schwerer Objekte

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner