marut BaBa/shutterstock.com
Economy & Business

Welchen Einfluss haben Auszeichnungen und Siegel online?

Die Online-Shopping-Welt wird mit jedem Tag bunter. Denn immer mehr Unternehmen entstehen täglich und wollen sich ein Stück vom großen Kuchen abschneiden. Doch vor allem für kleinere und neuere Online-Shops ist das oftmals gar nicht so leicht. Denn in den Suchmaschinen liegen sie auf den hinteren Seiten. Zudem fehlen oftmals Rezensionen. Lösen können das Problem Gütesiegel und Auszeichnungen.

Für einen Kauf muss online Vertrauen geschafft werden

Um online ein Produkt zu verkaufen, benötigt ein Unternehmen grundsätzlich erst einmal gute Produkte. Doch damit nicht genug, denn warum sollte sich ein Kunde dazu entscheiden, ein kleines Unternehmen dem als zuverlässig bekannten Riesen Amazon vorzuziehen? Entsprechend wichtig ist es für neue Unternehmen, Vertrauen aufzubauen. Denn wenn sich ein Kunde sicher ist, dass seine Bestellung in guten Händen landet, so wird er auch eher dazu bereit sein, Geld für das Produkt auszugeben.

In einer Umfrage der Wirtschaft gaben einst 70 Prozent aller Befragten an, bereits einmal einen Online-Kauf abgebrochen zu haben, weil das Vertrauen in den Shop nicht ausreichend war. Eine Möglichkeit, dieses Vertrauen zu erreichen, ist das Gütesiegel. Hierbei handelt es sich um eine externe und unabhängige Zertifizierung, die nachgewiesenermaßen als vertrauensschaffend wirkt. Denn ganze 58 Prozent der Befragten gaben zugleich an, dass sie einem Shop mit einem Gütesiegel von Beginn an mehr vertrauen würden.

Ein beliebtes Beispiel für Gütesiegel in Deutschland ist jenes von Trusted Shops. Dieses findet sich zum Beispiel auf den Websites von Thalia, Hunkemöller oder auch Expert. Den eigenen Angaben zufolge kennen 67 Prozent aller Online-Shopper in Deutschland dieses Gütesiegel. Letzteres führt dann einerseits dazu, dass ohnehin bereits bekannte Marken als noch zuverlässiger eingeschätzt werden, während jüngere Unternehmen es im Internet als vertrauensschaffende Maßnahme einsetzen können. Experten empfehlen allerdings, nicht Gütesiegel von allen möglichen Stellen zu horten, sondern sie gezielt einzusetzen. Mit mehr als zwei oder drei Siegeln wirkt die eigene Shop-Website wieder überladen.

Auch Auszeichnungen können großen Effekt haben

Ein weiterer Faktor, der dafür spricht, online einen Kauf abzuschließen, sind Auszeichnungen. Denn neben einer Seriosität ist es allemal ebenfalls ein Soft Factor, wenn das betroffene Unternehmen Erfolge vorweisen kann. Denn unter dem Strich heißt das im Kopf des Kunden: Wenn der Shop Auszeichnungen gewinnt, muss er ja auch gut sein. Wer etwa im Casino online spielt, wird exakt dies aus nächster Nähe erfahren. Mr Green ist hierfür ein perfektes Beispiel, denn abgesehen von diversen Gütesiegeln kann der Anbieter auf eine ganze Armada von internationalen Preisen verweisen, darunter Gaming Awards, Nordic Awards und SBC Awards auf diversen Jahren.

Wer nun also die Wahl zwischen diesem Anbieter und einem Newcomer hat, wird sich aller Voraussicht nach basierend auf diesen Faktoren für Mr Green entscheiden. So ergibt sich ein sich immer fortsetzender Trend, der dazu führt, dass sich mehr Menschen beim Anbieter registrieren und im Normalfall auch zufrieden sind. Das gilt genauso für Auszeichnungen in anderen Fachgebieten, die weit über das Glücksspiel hinausgehen, sei es nun für besonders guten Kundenservice bei Telekommunikationsunternehmen oder für die Zuverlässigkeit bei modernen Zahlungsmethoden wie einer eWallet.

Das Wichtigste: Am Ende soll der Kunde profitieren. Mit Gütesiegeln und Auszeichnungen ist die Chance umso höher, dass dies auch eintritt.

Ähnliche Beiträge

Fliesen, PVC & Co.: Welcher Bodenbelag für Büroräume eignet sich am besten?

Heinrich Gellertshausen

Übersetzung von Online-Shops: Worauf muss man achten?

Heinrich Gellertshausen

Knebelvertrag: Was ist das und wie kann man sich schützen?

Heinrich Gellertshausen