Aleksandar Malivuk/shutterstock.com
Economy & Business

Werkschutz: Betriebssicherheit aus einer Hand

Jedes Unternehmen ist für die Sicherheit aller Beschäftigten, der betriebseigenen Gebäude und der Infrastruktur verantwortlich. Die Priorität des Werkschutzes ist hoch und ist als Teilbereich des Arbeitsschutzes formuliert. Die Maßnahmen für einen umfassenden Werkschutz sind komplex und müssen laufend an die betrieblichen Veränderungen angepasst werden. Wichtige Punkte des Werkschutzes sind die Umsetzung von Maßnahmen bei einem Feuer, der Schutz vor Diebstahl von Firmeneigentum und Privatbesitz sowie allgemeine Sicherheitsmaßnahmen.

Der Sicherheitsdienst in Freiburg im Breisgau schützt Unternehmen im idyllischen Schwarzwald. Die Stadt Freiburg ist ein gutes Beispiel dafür, wie das Empfinden von Sicherheit und die tatsächliche Kriminalität auseinandergehen können. Unter der friedlichen Atmosphäre der studentisch geprägten Stadt verbirgt sich eine Region mit der höchsten Kriminalitätsrate in Baden-Württemberg. Nicht vergleichbar mit Metropolen wie Berlin oder Hamburg, dennoch Grund genug, sich intensiv mit Sicherheitsvorkehrungen auseinanderzusetzen.

Schutz vor Eigentumsdelikten

Einbruch und Diebstahl sind keine Seltenheit. Kriminelle sind längst nicht mehr nur im Schutz der Dunkelheit unterwegs und hebeln an einsamen Gebäuden Türen und Fenster auf. Das Eindringen am Tag ist oft viel einfacher und die Sorglosigkeit im Umgang mit Wertsachen spielt ihnen in die Hände. Ein umfassender Schutz vor Eigentumsdelikten besteht daher aus unterschiedlichen Maßnahmen. Für die Außensicherung eines Betriebsgeländes ist ein Kamerasystem geeignet. Jede Bewegung wird zu allen Tageszeiten festgehalten.

Eine effektive Ergänzung ist Sicherheitspersonal, dass das Betriebsgelände kontrolliert und bei der Andeutung Einbruchssituation schnell vor Ort ist. Tagsüber ist eine Zugangskontrolle eine effektive Maßnahme. Unbefugte sollten ein Unternehmensgebäude nicht unkontrolliert betreten oder befahren dürfen. Gutes Sicherheitspersonal ist darauf geschult, Gefahrensituationen zu erkennen, richtig einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren.

Dem Verbrechen einen Schritt voraus sein

Internetkriminalität ist die moderne Form des Diebstahls. Interessant für Kriminelle sind nicht nur Zugangsdaten zu Bankkonten. Kundendaten und geistiges Eigentum können ebenfalls gestohlen werden. Besonders schädlich ist das Hacken und blockieren der IT-Landschaft. Die normalen Betriebsabläufe werden sabotiert und es entsteht ein hoher wirtschaftlicher Schaden. Hackerangriffe werden häufig mit einer Lösegeldzahlung verbunden. Betriebsschutz bindet die digitale Sicherheit ein und ist von großer Bedeutung. Wichtig ist eine Verzahnung aller Schutzmaßnahmen. Ungewöhnliche Vorkommnisse müssen erfasst, bewertet und in einen Kontext gebracht werden.

Sicherheit in zuverlässige Hände geben

Echte Sicherheit steht auf verschiedenen Säulen, die eine zentrale Koordinationsstelle haben. Ein Sicherheitsdienst kontrolliert das Gelände mit ausgebildeten Wachhunden. Das Verschließen und Öffnen von Türen sowie die Schlüsselverwaltung zählt gleichermaßen zu den Aufgaben wie die kontinuierliche Überwachung der Kamerabilder. Im Falle eines Alarms ergreift das Sicherheitspersonal die notwendigen Schutzmaßnahmen. Die Sicherheit der Notausgänge und Funktionalität der Alarmsysteme ist wichtig für alle Menschen im Gebäude.

Die Verbindung aus Sicherheitskräften und moderner Technik gilt als äußerst effektiver Werkschutz, der individuell auf die Gegebenheiten eines Unternehmens angepasst wird. Der wichtigste Schritt in puncto Sicherheit ist zu handeln, bevor etwas passiert.

Ähnliche Beiträge

Businesstrolley: Der perfekte Begleiter für Geschäftsreisen

Zutrittskontrollen: Büroräume mit Fingerprint-Scanner absichern

Heinrich Gellertshausen

Wie kann ein MVNO meine Marke nach vorne bringen?

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner