Rawpixel.com/shutterstock.com
Gesellschaft

Tipps zur Verbesserung der Leistung Ihres Computers

Jeder Computer wird irgendwann einmal langsamer werden – das ist unvermeidlich. Da die Software immer anspruchsvoller wird, kann die Art und Weise, wie Ihr PC auf diese Änderungen reagiert, einen großen Einfluss auf seine Leistung haben. Auch das verwendete Betriebssystem und die Frage, ob Sie sich für ein Upgrade auf Windows 10 entschieden haben, können einen großen Unterschied ausmachen.

Es gibt einige Verbesserungen, die Sie an Ihrem PC vornehmen können und die ziemlich einfach zu bewerkstelligen sind. Zusammengenommen können sie dafür sorgen, dass Ihr PC über viele Jahre lang gut funktioniert.

Bessere Leistung für Ihren Gaming-PC

Die folgenden Schritte können besonders wichtig sein, wenn Sie einen Gaming-PC haben. Professionelle Gamer bauen ihren PC oft selbst zusammen, weil sie ihn so ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen können. Es macht jedoch einen großen Unterschied, ob Sie hyperrealistische Simulationen auf Ihrem Computer spielen oder ob Sie Ihre Zeit lieber in Online-Casinos verbringen. Letztere sind in den vergangenen Jahren immer beliebter und fortschrittlicher geworden. Casino-Bewertungen können dabei helfen, den besten Casino Willkommensbonus auf dem Markt zu finden.

Wir haben jetzt Technologien wie Live-Casinos und einige Betreiber arbeiten bereits an der Implementierung von VR-Technologien. Allerdings erfordern diese Spiele im Moment noch nicht die gleiche Leistung wie fortgeschrittene Videospiele. Probieren Sie also am besten zuerst die Tipps in diesem Artikel aus bevor Sie sich entscheiden, einen neuen PC zu kaufen oder zu bauen.

Fügen Sie Ihrem PC mehr RAM hinzu

Was die Speichernutzung angeht, so verwendet Windows 10 weniger RAM als frühere Versionen. Die Erhöhung des RAM-Speichers ist jedoch seit Jahren ein bewährtes Mittel, um Geräte zu beschleunigen. Wenn Sie ein tragbares Gerät haben, müssen Sie sich wahrscheinlich mit dem zufrieden geben, was im Lieferumfang enthalten ist. Bei einigen Business- und Gaming-Laptops ist es zwar möglich, den Arbeitsspeicher aufzustocken, aber das kann trotzdem schwierig sein.

Bei Desktop-Computern ist es viel einfacher, mehr Arbeitsspeicher hinzuzufügen, und es ist auch viel günstiger. Jeder, der ein wenig Ahnung vom Innenleben eines Desktop-Towers hat, ist in der Lage, in etwa einer Stunde mehr Arbeitsspeicher zu installieren.

Deinstallieren Sie unnötige Software

Auf Ihrem Computer ist eine Reihe von Anwendungen vorinstalliert, die von vielen Menschen nicht genutzt werden. Das Problem ist, dass sie Systemressourcen verbrauchen können. In der Regel erkennen Sie diese Anwendungen daran, dass ein Popup-Fenster erscheint, das Sie auffordert, ein Programm zu aktualisieren, das Sie noch nie benutzt haben.

Entfernen Sie solche Programme von Ihrem Computer und geben Sie Speicherplatz frei. Klicken Sie dazu auf „Start“ und rufen Sie das Menü „Alle Anwendungen“ auf. Hier sehen Sie eine Liste ihrer installierten Anwendungen. Um diese zu deinstallieren, müssen Sie nur mit einem Rechtsklick das Optionen-Menü aufzurufen. Die Windows-Assistentin Cortana kann Ihnen ebenfalls hilfreich sein, da Sie in ihrem Suchfeld nach „Programmen“ suchen können. Dort finden Sie eine Aufzeichnung der Apps, die Sie in letzter Zeit verwendet haben. Es wird auch angezeigt, welche Apps am meisten Speicherplatz wegnehmen.

Schränken Sie die Programme beim Hochfahren ein

Nach dem gleichen Prinzip können Sie auch bestimmen, welche Anwendungen beim Start Ihres PCs ausgeführt werden. Es gibt auf Windows 10 einen aktualisierten Task-Manager, mit dem Sie leichter bestimmen können, was im Hintergrund ausgeführt werden soll und was Sie selbst starten möchten. Wenn Sie den Task-Manager aufrufen, erscheint eine Liste mit allen auf Ihrem Computer installierten Anwendungen. Außerdem bekommen Sie einen detaillierten Überblick über die Menge an Arbeitsspeicher, die jedes Programm beim Starten Ihres PCs verbraucht.

Um eine Änderung vorzunehmen, wählen Sie einfach mit einem Rechtsklick die Anwendung, die Sie ändern möchten. Legen Sie dann fest, dass sie erst nach Aufforderung ausgeführt werden soll. Sollten Sie bemerken, dass ein Programm nicht mehr ausgeführt wird, das sich auf die Nutzung Ihres PCs auswirkt, können Sie diese Einstellungen jederzeit wieder ändern. Im Zweifelsfall können Sie Ihren Computer auch neu starten und prüfen, wie er läuft, wenn bestimmte Anwendungen beim Start nicht verfügbar sind.

Prüfen Sie auf Spyware und Viren

Es ist fast unmöglich, sich beim Surfen im Internet nicht irgendwann einmal einen Virus einzufangen. Mit der neuen Windows Defender-Software ist es jedoch einfacher denn je, Malware zu finden, die möglicherweise größere Probleme auf Ihrem PC verursacht. Programme von Drittanbietern sind ebenfalls leicht zu installieren und können ebenso effektiv sein. Einige Anwendungen können allerdings mehr Speicherplatz beanspruchen als andere, was wiederum Probleme mit der Geschwindigkeit verursachen kann. Idealerweise sollten Sie eine Software finden, die effizient ist und Malware vollständig entfernt, aber nicht zu viel Platz auf Ihrem PC beansprucht.

Ziehen Sie die Installation von zwei Arten von Software zur Überwachung der Computerleistung in Betracht. Programme zur Beseitigung von Malware können Verzögerungen oder eklatante Probleme mit der Geschwindigkeit oder Popups beheben. Sie sollten sich jedoch auch nach Anwendungen umsehen, die kontinuierlichen Schutz bieten und im Hintergrund laufen. Auch hier sollten Sie bedenken, dass diese Antivirenprogramme Speicherplatz beanspruchen. Wählen Sie daher ein Programm, das die Leistung nicht beeinträchtigt.

Ähnliche Beiträge

Onlineshops für Nailart, Nails & Nageldesign: Deshalb sind sie bei den Damen so überaus beliebt

Heinrich Gellertshausen

So wird der Zuschauer zum Marktforscher

Wasser sparen im Haushalt: Einfache Tricks schonen Geldbeutel und Umwelt

Heinrich Gellertshausen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner