Freedomz/shutterstock.com
Economy & Business

Warum Ärzte einen kompetenten Steuerberater benötigen

Ärzte und Anbieter von Gesundheitsleistungen unterliegen speziellen steuerrechtlichen Bestimmungen. So sind zum Beispiel Heilbehandlungen meistens von der Mehrwertsteuer befreit. Allerdings gibt es Ausnahmen. An die korrekte buchhalterische Bearbeitung von Rechnungen und Belegen werden daher hohe Anforderungen gestellt.

Es ist deshalb wichtig, dass sich Ärzte und andere Selbständige im Gesundheitsbereich frühzeitig um einen kompetenten Steuerberater für Ärzte kümmern. Damit von Anfang an alles korrekt abläuft. Außerdem kann ein Steuerberater bei Praxisübernahme oder -Verkauf unterstützen und zusätzlich helfen, eine solide finanzielle Basis für die Zukunft zu schaffen. Wie das geht? Das erfahren Sie hier!

Wie kann ein Steuerberater Ärzte und Anbieter von Gesundheitsleistungen entlasten?

Der Alltag als Arzt oder Angehöriger der Heilberufe ist anstrengend genug. Deshalb ist es sehr wichtig, sich in steuerlicher und finanzieller Hinsicht Entlastung und Unterstützung zu suchen.

Übernahme von Buchhaltung & EÜR

Ein Steuerberater kann für Ärzte und Heilberufler kompetent die gesamte Belegbearbeitung und Buchhaltung übernehmen. Auf Wunsch gilt dies auch für die Lohnabrechnung der Praxismitarbeiter. Der Praxisinhaber wird so von administrativen Arbeiten entlastet und kann sich entspannt seinen Patienten widmen. Auch die im Gesundheitsbereich übliche Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) als Jahresabschluss kann der Steuerberater übernehmen.

Beratung zum Thema Mehrwertsteuer bei Heilbehandlungen

Das Thema Mehrwertsteuer ist im Gesundheitsbereich sehr komplex. Grundsätzlich sind Heilbehandlungen von der Mehrwertsteuer befreit. Allerdings gilt dies nicht für alle Behandlungen. So können z.B. bestimmte Therapien als “kosmetische Behandlungen” eingeordnet werden, dann ist Mehrwertsteuer auszuweisen. Vorsicht ist auch bei den sogenannten IgEL Leistungen geboten, auch diese sind meist Umsatzsteuerpflichtig. Zu beachten ist auch, dass bei Lehrtätigkeiten, Vorträgen o.ä. das Honorar stets zzgl. Mehrwertsteuer berechnet werden sollte. Ein auf Ärzte spezialisierter Steuerberater kann hier wertvolle Tipps für die Rechnungsstellung geben und Steuernachforderungen von Anfang an entgegenwirken.

Umsatz- und Steueroptimierung

Ein guter Steuerberater kümmert sich nicht nur um die Belegbearbeitung und um den Jahresabschluss, sondern gibt proaktiv Tipps und Hinweise, wie man eine Praxis optimieren kann. So können neue Umsatzpotenziale entwickelt werden und kostenintensive Bereiche aufgefangen oder so weit wie möglich optimiert werden. Das Ziel sollte sein, so wenig Steuern zu bezahlen, wie möglich und gleichzeitig den Umsatz zu optimieren.

Wo kann ein Steuerberater für Ärzte außerdem noch unterstützen?

Neben dem sogenannten Tagesgeschäft gibt es weitere Bereiche, in denen man die Expertise eine Steuerberaters nutzen sollte.

Beratung bei Praxisübernahme oder -Verkauf

Optimalerweise sollte man einen auf Ärzte spezialisierten Steuerberater bereits kontaktieren, wenn man plant, eine Praxis zu übernehmen. Der Steuerberater kann dann von vorneherein helfen, die Weichen richtig zu stellen und eine solide Finanzierung durch ein großes Netzwerk ermöglichen. Auch ein Praxisverkauf sollte unbedingt unter Mithilfe eines Steuerberaters erfolgen. Es gibt viele Dinge zu regeln, die steuerrechtliche Konsequenzen haben und so optimiert wie möglich gestaltet werden sollen, um den Ruhestand abzusichern.

Aufbau eines soliden Vermögens zur Zukunftssicherung

Der Aufbau oder die Übernahme einer Praxis bedingen große Investitionen. Um diese im Zeitverlauf optimal zu gestalten, sollte unbedingt die Expertise eines Steuerberaters genutzt werden. Dieser kennt sich mit Abschreibungen, Leasing- und Finanzierungsfragen sehr gut aus und kann viele Tipps geben, die die Steuerlast optimieren und gleichzeitig den Aufbau eines soliden Vermögens für zukünftige Investitionen und für die Alterssicherung ermöglichen.

Fazit

Falls Sie als Arzt, Zahnarzt, Heilberufler oder Anbieter von sonstigen Gesundheitsleistungen tätig sind oder sein wollen, sollten Sie sich nach einem Steuerberater umsehen, der sich auf diesen Bereich spezialisiert hat. So können Sie sicher sein, dass nicht nur Ihre Buchhaltung und Ihre Jahresabschlüsse korrekt erstellt werden, sondern Sie auch kompetente Unterstützung hinsichtlich der Finanzierung und Optimierung Ihrer Praxis erhalten. Nehmen Sie sich also etwas Zeit für die Auswahl eines guten Steuerberaters.

Ähnliche Beiträge

Neuer Steuervorschlag der Bundesländer: iGaming-Industrie ist entsetzt

Hybride Events: Die Zukunft der Veranstaltungsbranche?

Der Kunde ist König: Online-Kunden werden zunehmend anspruchsvoller